Erweiterte Funktionen

KONE gibt Angebot für thyssenkrupp-Aufzugssparte ab


03.02.20 08:30
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.anleihencheck.de) - KONE bestätigte am vergangenen Dienstag ein unverbindliches Angebot für die Aufzugssparte von thyssenkrupp (TK) abgegeben zu haben, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG (RBI).

Das Gebot solle in etwa dem Betrag entsprechen, welcher in den Medien kursiere (EUR 17 Mrd.). KONE, die das Angebot gemeinsam mit CVC Capital Partners vorgelegt hätten, würden einen hochgradig komplementären geographischen Fußabdruck erwarten. Aufgrund dessen bestünden insbesondere in Europa Bedenken hinsichtlich einer regulatorischen Genehmigung, die KONE laut Medienberichten dazu veranlasst habe dessen Private Equity-Mitbieter, welche keine regulatorischen Hürden zu bewältigen hätten, um rund EUR 1 Mrd. zu überbieten. Zu einer Vorauszahlung an TK im Milliarden Bereich, wie sie in der Vergangenheit in den Medien erwähnt worden sei, habe sich KONE jedoch nicht geäußert. (News vom 30.01.2020) (03.02.2020/alc/n/a)