KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer: 8% Agri Resources-Anleihe weiterhin "durchschnittlich attraktiv" - Anleihenews


01.08.17 11:32
KFM Deutsche Mittelstand AG

Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - In ihrem aktuellen Mittelstandsanleihen-Barometer zu der 8,00%-Agri Resources-Anleihe kommt die KFM Deutsche Mittelstand AG zu dem Ergebnis, die Anleihe weiterhin als "durchschnittlich attraktiv" (positiver Ausblick) (dreieinhalb von fünf möglichen Sternen) einzustufen.

Die Agri Resources Group S.A. sei am 30. Oktober 2015 mit Sitz in Luxemburg gegründet worden. Die Geschäftstätigkeit der Agri Resources Group umfasse sowohl den Handel mit Agrarrohstoffen, insbesondere von Asien und Afrika nach Europa, als auch den Anbau und die Verarbeitung von landwirtschaftlichen Erzeugnissen wie Kassawa, Kürbiskernen, Mais, Reis, Kartoffeln sowie Vanille und Gewürzen und anderen, teilweise lokalen Feldfrüchten. Das Handelsgeschäft werde über drei eigene Tochtergesellschaften mit Sitz in Monaco, Großbritannien und Mauritius abgewickelt.

Die Anbau- und Verarbeitungs-Aktivitäten seien bisher über drei Tochtergesellschaften mit Sitz in Guinea, Kamerun und Madagaskar erfolgt. Im Jahr 2016 habe Agri Resources die Geschäftstätigkeiten in Kongo aufgenommen. Die gesicherten Flächen befänden sich im Wesentlichen in Kamerun (21.500 Hektar) und Kongo (29.000 Hektar). Darüber hinaus verfüge die Agri Resources Group über Lagerkapazitäten in den Produktionsländern. In Madagaskar bestünden kombinierte Lager- und Verarbeitungskapazitäten für Vanille.

Die Agri Resources Group habe sich auf Nischenprodukte der Landwirtschaft mit hohen Margen spezialisiert. Nach den aktuellen OECD-Analysen werde das Unternehmen von einer steigenden Nachfrage nach diesen Produkten nachhaltig profitieren.

Im Jahr 2016 seien die Handelstätigkeiten mit einem Umsatzvolumen von 5,7 Mio. Euro erfolgreich aufgenommen worden. Agri Resources konzentriere sich bei den Handelsaktivitäten auf Back-to-Back-Geschäfte ohne eigene Lagerhaltung, sodass die Handelsaktivitäten weitgehend unabhängig von der aktuellen Entwicklung der Agrarrohstoffpreise seien. Innerhalb dieses Segmentes fokussiere sich das Unternehmen auf hochmargige Nischenprodukte. Das Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) betrage 1,1 Mio. Euro. Das Geschäftsjahr habe mit einem leicht positiven Ergebnis abgeschlossen werden können.

Per 31.12.2016 weise die Agri Resources Group eine bilanzielle Eigenkapitalquote nach IFRS von 67,9% auf (Vj. 81,7%). Der Rückgang der Eigenkapitalquote sei wachstumsbedingt. Aufgrund der Investitionstätigkeit betrage die Nettoverschuldung etwa 2,3 Mio. Euro.

Im Zusammenhang mit der Einbringung von 90% der Anteile der Agri Resources International S.à r.l. in die Agri Resources Group S.A. sei der Unternehmenswert der Agri Resources International S.à r.l. bzw. der hierin enthaltenen Beteiligungen ermittelt worden. Der Bilanzansatz und die Ertragsaussichten hätten dabei durch eine der führenden Wirtschaftsprüfungsgesellschaften plausibilisiert werden können. Diese Bewertung sei anschließend durch den Abschlussprüfer im Rahmen des Jahresabschlusses 2015 mit einem uneingeschränkten Testat bestätigt worden.

Die Unternehmensanleihe der Agri Resources Group S.A. habe einen Zinskupon von 8,00% p.a. und eine Laufzeit bis zum 10.06.2021. Im Rahmen der Anleiheemission sollten bis zu 25 Mio. Euro eingesammelt werden. Die kleinste Stückelung der Anleihe betrage 10.000 Euro. Neben Übernahmen und Beteiligungen plane das Unternehmen mit den Mitteln aus der Anleihe die weitere Expansion nach Europa und Deutschland zu finanzieren. Eine vorzeitige Kündigung der Anleihe durch die Emittentin sei in den Anleihebedingungen nicht vorgesehen.

Für die geplante Wachstumsstrategie seien Kriterien für potenzielle Targets definiert worden: Es würden Übernahmen und Beteiligungen angestrebt, die den bestehenden Geschäftsfeldern entsprechen würden - also Anbau, Verarbeitung und Handel im Bereich Agrarrohstoffe. Möglich seien sowohl Direktinvestments als auch Beteiligungen sowie Investitionen in Eigenkapital- und Fremdkapitalinstrumente. In jedem Fall hätten die Investments das Ziel, ein strategiekonformes Wachstum zu unterstützen und daher unterbewertete Unternehmen und Assets zu erwerben. Neben dem eigenen operativen Wachstum werde die mit den Mitteln aus der Anleihe geplante Übernahme-Strategie ein hohes Umsatz- und Ergebnissteigerungspotenzial generieren.

Die im letzten Jahr angekündigten Wachstumsschritte hätten bereits in 2016 zu ersten Ergebnissen beigetragen. Aufgrund der weiterhin anhaltenden Investitionstätigkeit und des makroökonomisch vorteilhaften Umfeldes für Agrarrohstoffe sei auch in den nächsten Jahren von einem anhaltend signifikanten Umsatz- und Ergebniswachstum auszugehen.

Aufgrund des im Segment der Mittelstandsanleihen und im Vergleich mit Anleihen anderer Unternehmen mit ähnlicher Geschäftstätigkeit überdurchschnittlichen Kupons von 8,00% p.a. und der positiven Wachstumsaussichten nach der Aufbauphase in Verbindung mit den erhöhten Länderrisiken in Afrika und der überdurchschnittlichen Rendite von 8,22% p.a. (auf Basis des Schlusskurses von 99,25% am 31.07.2017 in Frankfurt) bewerten wir die 8,00%-Agri Resources-Anleihe als weiterhin "durchschnittlich attraktiv" (positiver Ausblick) (dreieinhalb von fünf möglichen Sternen), so die KFM Deutsche Mittelstand AG. (01.08.2017/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
100,36 € 100,36 € -   € 0,00% 18.08./12:15
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
XS1413726883 A183JV 100,75 € 100,02 €