KFM-Mittelstandsanleihen-Barometer: 3,50%-publity-Wandelanleihe als "attraktiv" bewertet - Anleihenews


10.07.17 12:54
KFM Deutsche Mittelstand AG

Düsseldorf (www.anleihencheck.de) - In ihrem aktuellen KFM-Barometer zur 3,50%-Wandelanleihe (ISIN DE000A169GM5 / WKN A169GM) der publity AG kommt die KFM Deutsche Mittelstand AG zu dem Ergebnis, die Wandelanleihe weiterhin als "attraktiv" (4 von 5 möglichen Sternen) einzuschätzen.

Die publity AG sei seit über 15 Jahren als Finanzinvestor am Markt für Gewerbeimmobilien tätig. Investitionsfokus seien renditestarke Gewerbeobjekte in deutschen Ballungszentren. Neben dem Hauptsitz in Leipzig bestünden weitere Niederlassungen in Frankfurt a.M., München, Luxemburg und London.

Die publity AG agiere als Asset Manager für Publikumsfonds, institutionelle Investoren sowie für Joint Venture-Gesellschaften. Darüber hinaus sei das Unternehmen in der Verwertung von Forderungsportfolien aus Non-Performing-Loans (NPL) tätig. publity generiere sowohl im Asset Management als auch im NPL-Servicing laufende Erträge aus Service-Gebühren. Darüber hinaus würden erfolgsabhängige Gebühren bei An- und Verkauf im Asset Management vereinnahmt.

Die publity AG habe im Jahr 2016 die Assets under Management wie geplant auf 3 Mrd. Euro gesteigert. Hintergrund sei der Abschluss von weiteren Asset Management-Verträgen mit deutschen sowie internationalen Investoren. Die Prognose für das Jahr 2017 sei auf 5,2 Mrd. Euro angehoben worden. Für das Folgejahr 2018 gehe das Management von einem weiteren Wachstum des verwalteten Immobilienvermögens von 7 Mrd. Euro aus. Durch den weiteren geplanten Ausbau der Assets under Management würden sich die wiederkehrenden Erträge aus den Asset-Management-Verträgen sowie das Ertragspotenzial aus erfolgsabhängigen Vergütungen für publity wesentlich erhöhen.

Im Geschäftsbereich NPL-Servicing habe das betreute Portfoliovolumen im Jahr 2016 auf 2,4 Mrd. Euro gesteigert werden können. Bereits im Februar 2017 habe ein weiterer Ausbau des betreuten Portfolios um 0,8 Mrd. Euro auf 3,2 Mrd. Euro berichtet werden können. Das NPL-Geschäft führe zu weiteren wiederkehrenden Erträgen für die publity und ergänze strategisch die Aktivitäten im Asset Management.

publity habe im Jahr 2016 den Gewinn im Vergleich zum Vorjahr von 12,5 Mio. Euro auf 23,1 Mio. Euro nahezu verdoppelt. Basis des Wachstums seien die genannten Steigerungen der Assets under Management gewesen, die zu einer Umsatzausweitung von 23,0 Mio. Euro in 2015 auf 41,5 Mio. Euro im Jahr 2016 geführt hätten.

Auch für das Jahr 2017 gehe das Management der publity AG von weiteren Umsatz- und Ergebnissteigerungen aus, die sich aus den geplanten Portfoliozuwächsen, aber auch aus der positiven Geschäftsentwicklung in den ersten Monaten 2017 ableite.

Aufgrund des deutlich positiven Ergebnisses habe sich die Bilanzstruktur weiter verbessert. Die Eigenkapitalquote habe von 45,8% zu Ende 2015 auf 63,4% zu Ende 2016 gesteigert werden können. Ein weiteres Wachstum der Gesellschaft erfolge daher auf Basis einer soliden Bilanzstruktur.

Die im November 2015 emittierte Wandelanleihe der publity AG sei mit einem Zinskupon von 3,50% p.a. (Zinstermin jährlich am 17.11.) ausgestattet und habe eine Laufzeit bis zum 13.11.2020. Im Rahmen der Anleiheemission seien insgesamt 30 Mio. Euro platziert worden. Im Mai 2017 sei eine Nachplatzierung um weitere 20 Mio. Euro erfolgt, sodass das Gesamtvolumen nun bei 50 Mio. Euro liege. Die publity AG verwende die Erlöse aus der Wandelschuldverschreibung für Co-Investments im Rahmen ihrer Joint Ventures. Eine vorzeitige Kündigungsmöglichkeit für die Emittentin sei in den Anleihebedingungen nicht vorgesehen.

In der Zeit vom 01.10.2016 bis 14.11.2020 bestehe für die Anleihegläubiger die Möglichkeit, ihre Anleihen in Aktien der publity AG zu wandeln. Bei Kapitalmaßnahmen wie zum Beispiel Kapitalerhöhungen oder Dividendenzahlungen würden die Wandelanleihe-Investoren eine Reduzierung des Wandlungspreises erhalten. Seit Emission der Wandelanleihe im November 2015 habe sich der Wandlungspreis durch zwischenzeitlich zwei erfolgte Dividendenzahlungen von ursprünglich 47 Euro je Aktie auf aktuell 41,58 Euro je Aktie reduziert.

Die publity AG sei als Spezialist im Asset Management von Gewerbeimmobilien weiterhin auf Wachstumskurs. Der angehobene Ausblick für die Assets under Management für die Jahre 2017 und 2018 würden dies untermauern. Aufgrund der geplanten Ergebnisentwicklung sei von weiterhin hohen Dividendenzahlungen auszugehen, die in den nächsten Jahren zu einer sukzessiven Reduzierung des Wandlungspreises führen würden. Die Wandlungsprämie betrage derzeit etwa 16% (Aktienkurs von 35,885 Euro vom 07.07.2017). Durch einen steigenden Aktienkurs bzw. einen rückläufigen Wandlungspreis aufgrund laufender Dividendenzahlungen erscheine ein zusätzlicher Ertrag aus der Wandlung der Anleihe während der Laufzeit bis 2020 weiterhin wahrscheinlich.

Aufgrund des anhaltenden Wachstumskurses der publity AG, der Rendite von 3,86% p.a. (Kurs von 98,90% am 07.07.2017) und der gestiegenen Attraktivität der Wandlungsmöglichkeit wird die 3,50%-publity-Wandelanleihe weiterhin als "attraktiv" (4 von 5 möglichen Sternen) bewertet, so die KFM Deutsche Mittelstand AG. (10.07.2017/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
97,50 € 97,50 € -   € 0,00% 23.11./17:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A169GM5 A169GM 102,49 € 89,05 €
Werte im Artikel
97,50 plus
0,00%
36,74 minus
-0,05%