Homann Holzwerkstoffe mit deutlich positivem Ergebnis in den ersten neun Monaten 2020 - Anleihenews


09.11.20 12:45
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die Homann Holzwerkstoffe Gruppe hat sich gemäß finaler Zahlen für die ersten neun Monaten 2020 weiterhin positiv entwickelt und trotz der Einflüsse der Coronavirus-Pandemie ein deutlich positives operatives Ergebnis auf dem Niveau des starken Vorjahres erzielt, so die Homann Holzwerkstoffe GmbH in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Das bereinigte operative EBITDA belief sich auf 35,0 Mio. Euro (9M 2019: 35,3 Mio. Euro). Die Umsatzerlöse lagen bei 191,0 Mio. Euro (9M 2019: 207,2 Mio. Euro), die EBITDA-Marge verbesserte sich auf 18,3 % (9M 2019: 17,0%). Das Konzernergebnis war nach den ersten drei Quartalen 2020 mit 14,0 Mio. Euro ebenfalls deutlich positiv (9M 2019: 16,0 Mio. Euro).

Das Eigenkapital konnte im Vergleich zum Jahresende 2019 um 20% von 45,1 Mio. Euro auf 54,3 Mio. Euro zum 30. September 2020 erhöht werden. Die Eigenkapitalquote lag aufgund der ebenfalls gestiegenen Bilanzsumme bei 17,4% (31. Dezember 2019: 18,3%).

Fritz Homann, Geschäftsführer der Homann Holzwerkstoffe GmbH: "Die bisherige Entwicklung stimmt uns zuversichtlich, dass wir unsere für das Jahr 2020 gesteckten Ziele trotz der Einschnitte, die die Pandemie mit sich bringt, erreichen werden. Der derzeitige zweite Teil-Lockdown in Deutschland und weiteren europäischen Ländern hat bislang keinen Einfluss auf unser Geschäft gezeigt, sodass wir weiterhin davon ausgehen, bei etwa 10 % geringeren Umsätzen ein EBITDA auf dem Niveau des Jahres 2019 zu erreichen."

Helmut Scheel zum Geschäftsführer und CFO berufen

Darüber hinaus hat die Homann Holzwerkstoffe GmbH ihre Geschäftsführung, bisher bestehend aus Fritz Homann und Ernst Keider, ergänzt. Helmut Scheel, der bereits seit Februar 2019 als Geschäftsführer der Homanit Holding GmbH tätig ist und seitdem auch den Finanzbereich der Untenehmensgruppe verantwortet hat, wurde heute offiziell zum Geschäftsführer und CFO der Homann Holzwerkstoffe Gruppe berufen.

Im Vorfeld war Helmut Scheel mehrere Jahre in der Wirtschaftsprüfung tätig, erwarb dort die Examina zum CPA und Wirtschaftsprüfer und verantwortete zuletzt langjährig als CFO den Finanzbereich einer Industriebeteiligungsgesellschaft. Mit seiner Erfahrung und seinem Fachwissen komplettiert er die Geschäftsführung der Homann Holzwerkstoffe Gruppe und zeichnet als CFO für alle Themen insbesondere in den Bereichen Finanzierung, Controlling, Rechnungswesen, Steuern und Recht verantwortlich.

Über Homann Holzwerkstoffe

Die Homann Holzwerkstoffe Gruppe mit Hauptsitz in München ist ein führender Hersteller von dünnen, hochveredelten, mitteldichten und hochdichten Holzfaserplatten (MDF/HDF). Mit den Produktionswerken in Deutschland in Losheim am See sowie an den polnischen Standorten Karlino und Krosno/Oder beliefert die Gesellschaft die Möbel-, Türen- und Beschichtungsindustrie weltweit mit Schwerpunkt auf die europäischen Märkte. Das traditionsreiche Familienunternehmen ist am Kapitalmarkt seit 2012 etabliert und mit der Unternehmensanleihe 2017/2022 (ISIN DE000A2E4NW7 / WKN A2E4NW) an der Frankfurter Wertpapierbörse im Segment Scale für Anleihen notiert.

Presse/Investor Relations:
IR.on AG
Fabian Kirchmann, Anna-Lena Mayer
Tel.: +49 221 9140 970
homann@ir-on.com

Kontakt:
Homann Holzwerkstoffe GmbH
Teresa Kerscher
Tel.: +49 (0)89 99 88 69 0
tk@homanit.org (09.11.2020/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
101,25 € 102,673 € -1,423 € -1,39% 01.12./10:02
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A2E4NW7 A2E4NW 104,64 € 72,00 €