Homann Holzwerkstoffe GmbH erzielt Rekord-EBITDA in Höhe von 49,4 Mio. Euro in 2020 - Anleihenews


03.05.21 10:15
Anleihen Finder

Brechen (www.anleihencheck.de) - Finale Geschäftszahlen - die Homann Holzwerkstoffe GmbH hat im Geschäftsjahr 2020 trotz leichter Umsatzrückgänge durch die Pandemie beim operativen Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) einen Rekordwert erzielt, berichtet die Anleihen Finder Redaktion.

So seien laut Unternehmensangaben zwar die Erlöse um 4,0% auf 262,8 Mio. Euro gesunken, das operative EBITDA hingegen habe von 47,1 Mio. Euro auf 49,4 Mio. Euro gesteigert werden können. Die EBITDA-Marge habe sich folglich von 17,1% auf 19,1% erhöht. Die im März dieses Jahres begebene neue Anleihe 2021/26 der Homann Holzwerkstoffe GmbH kratze derzeit an der 105%-Kurs-Marke.

Gewinn von 19,1 Mio. Euro in 2021

Insgesamt habe die Homann Holzwerkstoffe GmbH einen Konzernjahresüberschuss von 19,1 Mio. Euro nach 22,0 Mio. Euro im Jahr zuvor verzeichnet. Bereinigt um Sondereffekte aus Währungskursschwankungen sei der Konzernjahresüberschuss von 21,5 Mio. Euro im Vorjahr auf 24,3 Mio. Euro gestiegen. Das Eigenkapital habe sich dadurch deutlich auf 57,9 Mio. Euro (31. Dezember 2019: 45,1 Mio. Euro) erhöht. Die Eigenkapitalquote habe sich aufgrund der gestiegenen Bilanzsumme vergleichsweise leicht auf 18,7% verbessert (31. Dezember 2019: 18,3%). Der operative Cashflow habe von 40,9 Mio. Euro in 2019 auf 43,3 Mio. Euro im Berichtsjahr zugelegt. Die positive operative Entwicklung und die Verringerung der Nettoverschuldung habe zu einem Rückgang des Leverage (Nettoverschuldung im Verhältnis zum operativen EBITDA) auf 2,3x (31. Dezember 2019: 2,8x) geführt.

"Mit unserem Geschäftsmodell haben wir trotz aller Widrigkeiten am Markt ein Rekordergebnis erzielt und dabei unsere internen Planungen für 2020 sogar übertroffen. Zwar hat die Möbelindustrie unter den Einschränkungen des öffentlichen Lebens gelitten, aber auf der anderen Seite boomt der Online-Handel und Trends zu Home Office, Home Schooling und Home Cooking vergrößern die Nachfrage nach neuen Möbeln und Küchen für die eigenen vier Wände", sage Fritz Homann, geschäftsführender Gesellschafter der Homann Holzwerkstoffe GmbH.

Hinweis: Der Geschäftsbericht 2020 stehe unter www.homann-holzwerkstoffe.de/investor-relations zur Verfügung.

Homann-Anleihe 2021/26 notiere bei 104,9%

ANLEIHE CHECK: Die nicht besicherte Anleihe 2021/26 (ISIN DE000A3H2V19 / WKN A3H2V1) der Homann Holzwerkstoffe GmbH habe ein Emissionsvolumen von 65 Mio. Euro und sei mit einem Zinskupon von 4,50% p.a. (Zinstermin jährlich am 12.09.) ausgestattet. Die Laufzeit der Anleihe betrage fünfeinhalb Jahre (12.03.2021 bis 12.09.2026). Die Anleihe notiere aktuell im Open Market der Börse Frankfurt bei 104,9% (Stand: 29.04.2021). Von den Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG werde der Bond als "durchschnittlich attraktiv" (positiver Ausblick) mit 3,5 von 5 möglichen Sternen. Die Anleihe befinde sich u.a. im Portfolio des Europäischen Mittelstandsanleihen FONDS.

Ausblick 2021

Im Geschäftsjahr 2021 seien die Auswirkungen durch den neuerlichen Lockdown laut Unternehmensangaben bislang kaum spürbar. Das Homann Holzwerkstoffe-Management gehe weiterhin von einer stabilen Marktentwicklung aus, jedoch unter Vorbehalt baldiger Lockerungen für den Handel.

Fritz Homann dazu: "Das Geschäftsjahr 2021 hat gut begonnen, wir sind solide aufgestellt und blicken optimistisch in die Zukunft. Im Zuge unserer Wachstumsstrategie werden wir im Sommer 2021 mit dem Bau unseres vierten Standortes nahe Vilnius in Litauen beginnen und dort ab dem zweiten Halbjahr 2022 die Produktion starten. Litauen ist einer der bedeutendsten Standorte der Möbelindustrie in Osteuropa und außerdem ein waldreiches Land. Dies bietet uns gleichermaßen Zugang zu Rohstoffen wie auch die Nähe zu unseren Kunden."

Den kompletten Beitrag finden Sie hier. (News vom 29.04.2021) (03.05.2021/alc/n/a)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
105,184 € 105,125 € 0,059 € +0,06% 07.05./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A3H2V19 A3H2V1 105,39 € 100,67 €