Erweiterte Funktionen

Hohes Anlegerinteresse an Fibank-Anleihen - Anleihenews


03.01.22 08:44
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - In einem der schwierigsten Jahre für die bulgarische Wirtschaft hat die Fibank erfolgreich eine Privatplatzierung der ersten Tranche ihres einjährigen Programms für die Ausgabe von unbefristeten, nicht kumulativen, unbesicherten, tief nachrangigen, frei übertragbaren, nicht wandelbaren Anleihen durchgeführt, die die Anforderungen für zusätzliches Kernkapital gemäß Art. 52 der Verordnung (EU) Nr. 575/2013 erfüllen, so die Fibank (First Investment Bank) in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Der Gesamtbetrag des Programms beläuft sich auf bis zu 100 Mio. EUR.

Die Globalanleihen wurden von der Clearstream Banking S.A. zur Abrechnung angenommen. Die Emission wird an der Luxemburger Börse (geregelter Markt) notiert werden.

Die platzierte Tranche hat einen Gesamtnenn- und Emissionswert von 17.133.000 Euro. Der Mindestzeichnungsbetrag für eine erfolgreiche Tranche - 5.000.000 EUR - wurde mehr als dreimal überschritten. Die Anleihen haben keine Endfälligkeit und werden mit einem jährlichen Festzins von 8% verzinst.

Das große Interesse an der Anleiheemission ist vor allem auf die guten finanziellen Ergebnisse zurückzuführen, die die Fibank in den letzten Jahren erzielt hat. Zum 30. September 2021 stieg der Gewinn der Bank vor Steuern und Wertminderung um 47,3% auf 142 Mio. BGN, verglichen mit einem durchschnittlichen Wachstum des Bankensystems im Land von 18,4%, während der Nettogewinn 51 Mio. BGN betrug, was einem jährlichen Anstieg von 34,1% entspricht. Dem erfahrenen Management der Bank ist es gelungen, die negativen Auswirkungen der Pandemie auf den Finanzsektor und die Wirtschaft des Landes insgesamt zu bewältigen. Eine transparente Unternehmensführung und Treffen mit Minderheitsaktionären trugen ebenfalls zu dem Vertrauen der Anleger bei, auf das die Fibank stolz ist.

Der Mindestnennbetrag pro Anleihe beträgt 100.000 EUR (einhunderttausend), mit der Möglichkeit, darüber hinaus in Höhe von 1.000 EUR (eintausend) oder einem Vielfachen von 1.000 EUR (eintausend) zu investieren.

Die herausgegebenen Anleihen werden es der Bank ermöglichen, ihre Kosten weiter zu optimieren. Die aufgenommenen Mittel werden für die Umsetzung der langfristigen Strategie der Bank für die Darlehensvergabe an kleine und mittlere Unternehmen und Privatpersonen sowie für die Ersetzung der in ihrem einjährigen Programm vorgesehenen Instrumente verwendet, sofern eine solche Option verfügbar ist. Für die ersten drei Quartale 2021 meldete die Bank ein Nettodarlehenswachstum von 256 Mio. BGN, so dass ihr Gesamtdarlehensbestand 6,8 Mrd. BGN erreichte.

Im Jahr 2021 bot die Fibank weiterhin innovative Produkte auf dem bulgarischen Markt an und führte die virtuelle Kreditkarte My Card und das Goldkonto ein. Beide Produkte waren für die bulgarischen Verbraucher völlig neu und stärkten einmal mehr das Image der Fibank als eines der innovativsten Institute im Lande.

Für ihren herausragenden Beitrag zur Entwicklung von Innovationen im Bankensektor, die Qualität des Kundendienstes und die Bereitstellung einer sicheren und zuverlässigen digitalen Bankumgebung wurde die Fibank von dem in England ansässigen internationalen Global Brands Magazine als "Digital Bank of the Year" Bulgariens ausgezeichnet.

Photo - https://mma.prnewswire.com/media/1134349/Fibank_Head_Office_Bulgaria.jpg

Pressekontakt:

Ivailo Alexandrov,
Fibank (First Investment Bank),
pr@fibank.bg,
+359 2 800 2753 (Pressemitteilung vom 31.12.2021) (03.01.2022/alc/n/a)