HVB-Aktienanleihe auf Symrise: Kein Beinbruch - Jahres- und Langfristziele bestätigt - Anleihenews


07.05.20 10:00
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.anleihencheck.de) - Der Duft- und Aromenhersteller Symrise ist im ersten Quartal kräftig gewachsen, so die Experten vom "ZertifikateJournal".

Die Umsätze seien um rund 8 Prozent auf 917,1 Mio. Euro geklettert, wie das Unternehmen mitgeteilt habe. Die Börse habe sich dennoch enttäuscht gezeigt: Denn das Plus gehe in erster Linie auf die Übernahme des US-Spezialisten für Tierfutterzusätze ADF/IDF zurück. Aus eigener Kraft habe das Wachstum lediglich 2,3 Prozent betragen, nach 5,7 Prozent im Jahr 2019. Laut den Analysten der Deutschen Bank sei das aber kein Beinbruch. Ihnen zufolge dürfte der April deutlich besser ausfallen. Zudem habe der Symrise trotz Coronakrise sowohl seine Jahres- als auch seine Langfristziele bestätigt. Eine einigermaßen stabile Kursentwicklung sollte daher drin sein - und mehr brauche es auch nicht, um bei einer Aktienanleihe von HVB onemarkets das Maximum herauszuholen. (Ausgabe 18/2020) (07.05.2020/alc/n/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
101,67 € 101,34 € 0,33 € +0,33% 29.05./21:59
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000HZ99E34 HZ99E3 101,81 € 98,84 €
Werte im Artikel
101,67 plus
+0,33%
99,12 plus
+0,16%