HSBC-Aktienanleihe auf BMW: Entwicklung in China macht Mut - Anleihenews


08.10.20 10:00
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.anleihencheck.de) - Die Corona-Krise hat BMW schwer getroffen, so die Experten vom "ZertifikateJournal".

Doch es gebe Licht am Ende des Tunnels. Mut mache vor allem die Entwicklung in China. Zwar habe der Konzern im ersten Quartal dort einen Absatzrückgang von rund 30 Prozent hinnehmen müssen, so BMW-China-Chef Jochen Goller. Aber im zweiten Quartal sei eine Erholung um 17 Prozent zu verzeichnen gewesen, und dieses Quartal "läuft wirklich gut". Für das Gesamtjahr visiere der Konzern auf dem chinesischen Automarkt daher nun ein Wachstum im einstelligen Prozentbereich an. Ungeachtet aller Unsicherheiten durch die Pandemie und die Entwicklung der Weltwirtschaft sei die Aktie des Autobauers daher in den vergangenen drei Monaten um fast 13 Prozent gestiegen. Wie man bereits bei einer Seitwärtsbewegung Rendite machen könne, zeige eine neue Aktienanleihe (ISIN DE000TT3VYG2 / WKN TT3VYG) von HSBC. (Ausgabe 40/2020) (08.10.2020/alc/n/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
102,35 € 102,79 € -0,44 € -0,43% 21.10./19:56
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000TT3VYG2 TT3VYG 103,96 € 100,64 €
Werte im Artikel
63,81 minus
-0,41%
102,35 minus
-0,43%