Grand City Properties mit historisch niedrigem Leerstand und verbesserter Assetqualität - Anleihenews


15.11.21 09:41
anleihencheck.de

Luxemburg (www.anleihencheck.de) - Grand City Properties mit historisch niedrigem Leerstand und verbesserter Assetqualität - Anleihenews

Grand City Properties S.A. (ISIN: LU0775917882, WKN: A1JXCV, Ticker-Symbol: GYC) ("GCP" oder das "Unternehmen") hat die Ergebnisse für den Neunmonatszeitraum per Ende September 2021 bekanntgegeben, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

In diesem Zeitraum entsprachen die Nettomieteinnahmen 276 Mio. Euro, leicht rückläufig, was in erster Linie auf die in den vorangegangenen Perioden getätigten Veräußerungen zurückzuführen ist, die größtenteils durch Effizienzsteigerungen aufgrund einer agilen operativen Plattform, einschließlich der Digitalisierung mehrerer Prozesse, ausgeglichen wurden. Der FFO I belief sich in den ersten neun Monaten 2021 auf 140 Mio. Euro und wuchs damit gegenüber dem Vergleichszeitraum in 2020 um 3%, was auf ein optimiertes Finanzfundament zurückzuführen ist. Der FFO I je Aktie stieg um 4% auf 0,84 Euro aufgrund der FFO I-Performance, die durch das wertsteigernde Aktienrückkaufprogramm zusammen mit dem im Februar 2021 durchgeführten öffentlichen Angebot ergänzt wurde. Das Unternehmen verzeichnete außerdem Neubewertungs- und Veräußerungsgewinne in Höhe von 326 Mio. Euro, die auf eine starke Performance des Portfolios und günstige Marktbedingungen zurückzuführen sind.

GCP veräußerte Vermögenswerte im Berichtszeitraum im Wert von über 300 Mio. Euro mit einem Aufschlag in Höhe von 13% über dem Buchwert, was einer Gewinnmarge von 30% über den Gesamtkosten (einschließlich CAPEX) entspricht. Bei den Veräußerungen handelte es sich größtenteils um Vermögenswerte nicht-strategischer Natur und repositionierte Objekten in ostdeutschen Bundesländern wie Sachsen-Anhalt, Thüringen, Sachsen und Brandenburg sowie in kleineren Städten in NRW. Gleichzeitig hat GCP qualitätssteigernde Akquisitionen in Höhe von rund 700 Mio. Euro zu einem durchschnittlichen Faktor von 18x abgeschlossen. Die Akquisitionen befinden sich in NRW, London, Berlin, Dresden, München und weiteren deutschen Städten. Im Berichtszeitrum hat GCP Käufe im Volumen von rund 143 Mio. Euro des wertsteigernden Aktienrückkaufprogramms durchgeführt und im Rahmen eines Übernahmeangebots im Februar 2021 Aktien im Wert von 72 Mio. Euro erworben.

Während des Berichtszeitraums hat GCP eine Reihe von Maßnahmen ergriffen, um das Fremdkapitalprofil auf einem optimalen Niveau zu halten. Zu diesen Maßnahmen gehörte die Emission der bisher größten Anleihe des Unternehmens in Höhe von 1 Mrd. Euro mit einem sehr niedrigen Kupon von 0,125% und einer Laufzeit von 7 Jahren sowie der Rückkauf, die Tilgung und die vorzeitige Rückzahlung von höher verzinslichem Fremdkapital. Infolgedessen hat GCP seine durchschnittlichen Fremdkapitalkosten von 1,3% per Ende Dezember 2020 auf 1% per Ende September 2021 gesenkt. Das Unternehmen behält weiterhin ein konservatives Finanzfundament mit einer soliden operativen Profitabilität bei, was zu einem starken Zinsdeckungsgrad von 6,5x führt, bei einem niedrigen Verschuldungsgrad von 36 % und einem soliden Portfolio unbelasteter Vermögenswerte in Höhe von 8 Mrd. Euro, was einer Quote unbelasteter Vermögenswerte von 88% entspricht.

Refael Zamir, CEO von Grand City Properties: "Nach den ersten neun Monaten des Jahres 2021 ist der Leerstand unseres Portfolios auf ein historisch niedriges Niveau gesunken, während unsere agile operative Plattform starke Effizienzsteigerungen erzielt hat, die gemeinsam zu einer robusten operativen Profitabilität führen. Dank des diversifizierten Portfolios von GCP mit einer weiter verbesserten Asset-Qualität und unserer starken operativen Basis sind wir gut aufgestellt, um alle unsere Ziele für 2021 zu erreichen."

Der Finanzbericht für die ersten neun Monate 2021 ist auf der Website des Unternehmens verfügbar:

https://www.grandcityproperties.com/investor-relations/publications/financial-reports/

Die Definitionen der alternativen Kennzahlen entnehmen Sie bitte dem entsprechenden Abschnitt auf den Seiten 26-29 des Finanzberichts zu den ersten neun Monaten 2021, den Sie auf der Website unter Investor Relations > Publications > Financial Reports finden oder Sie folgen diesem Link:

https://www.grandcityproperties.com/fileadmin/user_upload/03_investor_relations/Download
s/2021/GCP_Q3_2021.pdf

Über das Unternehmen:

Grand City Properties ist ein Immobilienspezialist mit Fokus auf Investitionen in und die Wertschöpfung von Wohnimmobilien in Ballungsgebieten vorrangig in Deutschland. Die Strategie des Unternehmens besteht in der Aufwertung von Immobilien durch gezielte Neuausrichtung und intensives Mietermanagement und anschließender Wertsteigerung durch Erhöhung der Vermietungsrate und des Mietniveaus. Weitere Informationen finden Sie unter: www.grandcityproperties.com.

Grand City Properties ist eine nach luxemburgischem Recht eingetragene Aktiengesellschaft (société anonyme) mit Geschäftssitz in 1, Avenue du Bois, L-1251 Luxemburg, registriert im Handels- und Gesellschaftsregister Luxemburg (Registre de Commerce et des Sociétés Luxembourg) unter der Nummer B 165 560. Die Aktien der Gesellschaft sind im Prime Standard der Frankfurter Wertpapierbörse notiert. (15.11.2021/alc/n/a)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
20,62 € 20,60 € 0,02 € +0,10% 03.12./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
LU0775917882 A1JXCV 24,14 € 19,10 €