G&P GmbH & Co.KG: Gläubiger von SolarWorld Americas erhöhen die Kreditmittel um USD 5 Mio. - Anleihenews


05.03.18 08:45
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Am 28. Februar 2018 hat SolarWorld Americas Inc. folgende Unternehmensnachrichten auf ihrer Internetseite veröffentlicht, so die G&P GmbH & Co. KG in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Die Übersetzung erfolgt sinngemäß aus dem Englischen:

"Hillsboro, 28. Februar 2018 - Heute verkündet SolarWorld Americas Inc., seit 42 Jahren der größte US Hersteller von siliziumbasierten Solarzellen und -Solarmodulen, dass deren Kreditgeber weitere USD 5 Mio. zur Finanzierung des laufenden Betriebes zur Verfügung gestellt haben, da das Unternehmen sich wieder Richtung Vollauslastung und Profitabilität bewegt."

"Mit dieser Mittelzuwendung zeigen die Kreditgeber Ihre Zuversicht in unser Unternehmen und den damit verbundenen Ausblick für Wachstum", sagte Jürgen Stein, CEO und Vorsitzender von SolarWorld Amerikas. "Wir werden unsere Kunden weiterhin so bedienen, wie wir es in den letzten Jahrzehnten gemacht haben. Diese Neuigkeiten gelten als ein weiteres Signal für unsere stabilen Finanzierungsverhältnisse."

Die Kreditgeber hatten bereits einen Kredit über USD 6 Mio. verlängert sowie die Verwendung von Verkaufserlösen aus einem Lager für die Finanzierung des Betriebes genehmigt. Der jetzt freigegebene Betrag wird dem Unternehmen helfen, die Produktion bis im 3. Quartal wieder auf Vollauslastung hochzufahren und rund 200 Mitarbeiter einzustellen. Das Unternehmen beschäftigt aktuell über 300 Mitarbeiter.

Der Ausblick für das Unternehmen wurde zudem von der kürzlich positiven Entscheidung in dem Sektion 201 Handelsverfahren beeinflusst, das das Unternehmen sowie deren Wettbewerber Suniva Inc. angestrengt hatten. Präsident Trump verhängte Strafzölle auf importierte Solarmodule und -zellen aus den meisten Ländern in Höhe von 30% im ersten Jahr und weiterer Jahre- mit Ausnahme der jeweils ersten 2,5 Gigawatt pro Jahr.

Der Markt habe gut auf die Zölle reagiert, so Stein, und die Kunden zeigten weiterhin lebhaftes Interesse an den qualitativ hochwertigen, in den USA produzierten Produkten.

Bei Rückfragen stehen den Anleihegläubigern die G&P GmbH & Co. KG unter der Emailadresse solarworld@onesquareadvisors.com für die Anleihe (ISIN DE000A1YCN14 / WKN A1YCN1) bzw. Herr Rechtsanwalt Alexander Elsmann unter der Emailadresse info@rechtsanwalt-elsmann.de für die Anleihe (ISIN DE000A1YDDX6 / WKN A1YDDX) selbstverständlich zur Verfügung.

Kontakt
G&P GmbH & Co. KG
Theatinerstr. 36
80333 München

Rechtsanwalt Alexander Elsmann
Grafenberger Allee 120
40237 Düsseldorf (Pressemitteilung vom 02.03.2018) (05.03.2018/alc/n/a)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
72,00 € 72,05 € -0,05 € -0,07% 20.09./14:41
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A1YCN14 A1YCN1 99,00 € 50,00 €
Werte im Artikel
65,00 plus
0,00%
72,00 minus
-0,07%