GRENKE Gruppe setzt Wachstum im dritten Quartal 2018 fort - Anleihenews


02.10.18 08:45
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die GRENKE Gruppe (ISIN DE000A161N30/ WKN A161N3) setzte ihr Wachstum im dritten Quartal 2018 kontinuierlich fort, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Das akquirierte Volumen der GRENKE Gruppe Leasing - das ist die Summe der Anschaffungskosten neu erworbener Leasinggegenstände - wurde um 21,0 % auf 559,7 Mio. EUR nach 462,4 Mio. EUR im vergleichbaren Vorjahresquartal gesteigert. In Summe konnte in den ersten neun Monaten 2018 mit einem Neugeschäfts- volumen Leasing in Höhe von 1.718,1 Mio. EUR (Vorjahreszeitraum: 1.401,9 Mio. EUR) eine Zunahme um 22,6 % erzielt werden. Das Neugeschäft der GRENKE Gruppe Factoring profitierte wie schon im ersten Halbjahr 2018 auch im Berichtszeitraum von kräftigen Zuwächsen bei den internationalen Franchisepartnern. Die Summe der angekauften Forderungen nahm im dritten Quartal um 19,1 % auf 130,6 Mio. EUR (Vorjahreszeitraum: 109,6 Mio. EUR) und im Neunmonatszeitraum um 18,4 % auf 366,2 Mio. EUR (Vorjahreszeitraum: 309,3 Mio. EUR) zu.

"Mit dem Neugeschäft der ersten neun Monate 2018 sind wir sehr zufrieden. Wir konnten über alle drei Quartale hinweg eine hohe Wachstumsrate realisieren und sind deshalb zuversichtlich, das Neugeschäft der GRENKE Gruppe Leasing im laufenden Geschäftsjahr insgesamt im Rahmen unserer zur Jahresmitte angehobenen Spanne von 18 bis 22 Prozent steigern zu können. Mit ähnlicher Dynamik treiben wir die Verbreiterung und Verdichtung unserer Präsenz in Kundennähe voran: Im bisherigen Jahresverlauf haben wir neun neue Standorte eröffnet, zuletzt in Dänemark und in Österreich", kommentierte Antje Leminsky, Vorstandsvorsitzende der GRENKE AG.

Die Profitabilität des Neugeschäfts wurde auf hohem Niveau fortgeführt: Im Segment Leasing stieg der Deckungsbeitrag 2 (DB2) der GRENKE Gruppe im Neunmonatszeitraum 2018 um 20,2 % auf 303,0 Mio. EUR nach 252,2 Mio. EUR im vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Dies entspricht einer DB2-Marge von 17,6 %. Im Neunmonatszeitraum 2017 lag sie bei 18,0 %. Im dritten Quartal 2018 betrug die DB2-Marge 17,5 % nach 17,8 % im Vorjahreszeitraum. Die DB1-Marge der Leasingsparte (Deckungsbeitrag 1 zu Anschaffungswerten) betrug in den ersten neun Monaten 2018 12,7 % nach 12,6 % im Vorjahreszeitraum und erreichte einen Wert von 218,6 Mio. EUR nach 176,2 Mio. EUR. (Q3-2018: 12,6 % bzw. 70,3 Mio. EUR nach 12,6 % bzw. 58,4 Mio. EUR im Vorjahreszeitraum).

Mit Blick auf die regionale Abgrenzung innerhalb unserer drei Leasing-Kernmärkte zog das Neugeschäftsvolumen im Berichtsquartal insbesondere in Deutschland weiter an. Die erfreuliche Entwicklung des ersten Halbjahrs wurde im dritten Quartal mit einem Plus von 18,1 % verstärkt und erreichte im Neunmonatszeitraum 2018 ein Wachstum von 14,8 % gegenüber dem vergleichbaren Vorjahreszeitraum. Die weiteren Kernmärkte Frankreich (+20,2 %) und Italien (+23,6 %) zeigten sich im Neunmonatszeitraum ebenfalls wachstumsstark.

Die GRENKE Gruppe verzeichnete von Januar bis September 2018 insgesamt 395.264 Leasinganfragen (davon international 330.012), aus denen 195.708 neue Leasingverträge (davon international 160.026) geschlossen wurden. Der mittlere Wert pro Leasingvertragsabschluss bewegte sich mit 8.779 EUR (9M-2017: 8.610 EUR) auf dem geschäftstypischen Niveau. Die Umwandlungsquote (Anfragen in Verträge) in der GRENKE Gruppe (Leasingsparte) lag insgesamt bei 50 %. In unseren internationalen Märkten wurden 48 % der Anfragen in Verträge umgewandelt. Sie ist somit niedriger als in der DACH-Region mit 55 %.

"Unser Leasinggeschäft zeichnet sich weiterhin durch sein über alle Regionen hinweg starkes Wachstum sowohl beim Neugeschäftsvolumen als bei den Deckungsbeiträgen aus. Gleichzeitig wahren wir Stabilität bei Umwandlungsquoten und mittleren Vertragswerten. Dies zeigt, dass wir weder zusätzliche Risiken bei der Bonität unserer Kundenbasis noch hinsichtlich der individuellen Vertragvolumina eingehen, um unser Wachstum aufrecht zu halten", so Sebastian Hirsch, Mitglied des Vorstands der GRENKE AG.

Im Segment Factoring konnten wir das Neugeschäftsvolumen in den ersten neun Monaten des laufenden Geschäftsjahres um 18,4 % auf 366,2 Mio. EUR (9M-2017: 309,3 Mio. EUR) steigern. Die Brutto-Marge des in Deutschland erzielten Neugeschäftsvolumens von 128,6 Mio. EUR betrug 1,66 % (9M-2017: 1,72 %). In unseren internationalen Märkten wurde die Brutto-Marge des Neugeschäftsvolumens von 237,6 Mio. EUR auf 1,31 % gesteigert (Vorjahreszeitraum: 1,25 %). Diese Marge bezieht sich auf den durchschnittlichen Zeitraum eines Factoring-Geschäftes von ca. 27 Tagen in Deutschland (9M-2017: ca. 28 Tage) und ca. 40 Tagen auf internationaler Ebene (9M-2017: ca. 38 Tage).

Die GRENKE Bank verzeichnete im Neunmonatszeitraum 2018 beim Kreditgeschäft für kleine und mittlere Unternehmen (inkl. Existenzgründungsfinanzierungen und Mikrokredite) einen gegenüber dem Vorjahreszeitraum sehr kräftigen Anstieg um 46,2 % auf 29,3 Mio. EUR nach 20,0 Mio. EUR im entsprechenden Vorjahreszeitraum. Das Einlagevolumen stieg um 29,9 % und betrug zum 30. September 2018 624,8 Mio. EUR nach 481,0 Mio. EUR zum 30. September 2017.

Die Quartalsmitteilung über das dritte Quartal und die ersten neun Monate 2018 wird das Unternehmen am 30. Oktober 2018 veröffentlichen.

Detaillierte Zahlen können Sie unter dem folgenden Link abrufen: https://www.grenke.de/fileadmin/user_upload/deutschland_gruppe/04_meldungen/2018/corporate_news/181002_de_neugeschaeft_q3-2018.pdf (02.10.2018/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
72,50 € 73,50 € -1,00 € -1,36% 14.12./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A161N30 A161N3 107,30 € 69,10 €