Erweiterte Funktionen

Euroboden: 76,5 Mio. Euro Verkaufsvolumen im Geschäftsjahr 2020/2021 - Anleihenews


08.09.21 11:09
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die Euroboden kann trotz des Covid-19-bedingten sechsmonatigen Lockdowns im laufenden Geschäftsjahr 2020/2021, das am 30. September 2021 endet, überzeugende Verkaufszahlen vermelden, so das Unternehmen in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Insgesamt konnten Einheiten für 76,5 Mio. Euro verkauft werden. Euroboden hat sich für zwei Projekte in München die Baurechte gesichert und konnte somit weitere Werte schaffen. Acht Projekte befinden sich aktuell in der Vermarktungs- und Verkaufsphase. Zwei weitere Projekte werden zudem in den nächsten Monaten Vertriebsstart haben.

Zu fast 90 Prozent ist der erst seit Oktober letzten Jahres in der Vermarktungsphase befindliche Derzbachhof verkauft. Mittlerweile haben 15 der 17 Wohneinheiten neue Eigentümer gefunden. Das Konzept der Architekten Peter Haimerl und Raumstation, das ein hohes Maß an Lebensqualität für Menschen in unterschiedlichen Lebensphasen schafft, hat die Käufer nachhaltig überzeugt.

Im Objekt Kolbergerstraße in München sind 90 Prozent aller Wohneinheiten verkauft. 10 der 11 des vom Stararchitekten David Chipperfield entworfenen Stadtpalais in Borgenhausen-Herzogpark sind somit veräußert. Ebenfalls zu mehr als 90 Prozent verkauft ist das aus vier Häusern bestehende Ensemble München Erhardtstraße. 27 der 28 Wohneinheiten haben neue Eigentümer gefunden. Das Projekt des Architekten Thomas Kröger zeigt, dass auch in stark verdichteten Innenstadtlagen architektonischer Anspruch erfolgreich umsetzbar ist.

Das Euroboden-Geschäft in Berlin läuft ebenfalls positiv. Der Verkauf der Wohneinheiten der Projekte Bismarckstraße ist erfolgreich gestartet, ein weiteres Grundstück konnte das Unternehmen veräußern. Das wegweisende Wohnungsbau-Projekt in der Lion-Feuchtwanger-Straße im Stadtteil Hellersdorf mit insgesamt 124 Wohneinheiten befindet bereits in der Vertriebs- und Bauphase.

Martin Moll, Geschäftsführer der Euroboden GmbH: "Mit dem laufenden Geschäftsjahr sind wir sehr zufrieden. Es ist abzusehen, dass wir unser gutes Ergebnis des letzten Geschäftsjahres (EBIT 2019/2020: 27,1 Mio. Euro) noch einmal verbessern werden. Unser Verkaufsvolumen von 76,5 Mio. Euro zeigt, dass Euroboden über eine stabile Geschäftsgrundlage verfügt, die selbst in Ausnahmesituationen wie einer Pandemie funktioniert. Hier zeigen sich die Vorteile unserer Philosophie, die auf Projekte mit einzigartiger Architektur, stadträumlicher Qualität und hoher Nachhaltigkeit setzt. Unsere Projektpipeline von mehr als 1,5 Mrd. Euro zeigt, dass wir in der Lage sind, immer wieder werthaltige Grundstücke in guter Lage zu erwerben und deren Werte durch die Schaffung von Neubaurechten zu steigern. Neben unserer architektonischen Philosophie sind die Grundstücksanalyse und unsere hohe Liquidität, die uns die Freiheit gibt, schnell und unkompliziert Zukäufe zu tätigen, Bausteine unseres erfolgreichen Geschäftes."

Pressekontakt

Euroboden GmbH
Bavariafilmplatz 7
82031 Grünwald
T +49 (0)89 20 20 86 - 0
info@euroboden.de
www.euroboden.de

BeckerBeratungsGesellschaft (BBG)
Neustr. 23
55296 Gau-Bischofsheim / Mainz
Klaus-Karl Becker
+49 (0) 172 61 41 955
becker@euroboden.de (08.09.2021/alc/n/a)