Edel-Anleihe: Vorläufiges Ergebnis 2016/17 - Dividendenkontinuität beibehalten - Anleihenews


01.12.17 13:15
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die Edel AG (ISIN DE0005649503/ WKN 564950) in Hamburg, einer der führenden Entertainment-Dienstleister in Europa, hat auf Basis der vorläufigen Ergebniszahlen für das abgelaufene Geschäftsjahr ihren Umsatz und wesentliche Ergebniskennzahlen erneut erhöht, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Der Konzernumsatz der Edel AG stieg im Geschäftsjahr 2017 (01.10.2016 - 30.09.2017) um 10% auf 198,1 Mio. EUR, nach 180,2 Mio. EUR im Vorjahr. Erstmals angewendet wurde das Bilanzrichtlinie-Umsetzungsgesetz (BilRUG), das i.W. eine Neudefinition der Umsätze gemäß §277 Abs. I HGB enthält. Die gemäß BilRUG im Geschäftsjahr 2016/2017 ausgewiesenen Umsatzeffekte betrugen plus 0,8 Mio. EUR.

Das EBITDA stieg um 6% auf 16,1 Mio. EUR nach 15,3 Mio. EUR im Vorjahr, das EBIT stieg um 5% von 8,7 Mio. EUR auf 9,1 Mio. EUR. Das Konzernjahresergebnis erhöhte sich um 7% von 4,2 Mio. EUR im Jahr 2016 auf nun 4,5 Mio. EUR. Das Ergebnis nach Anteilen anderer Gesellschafter stieg um 27% von 3,2 Mio. EUR auf 4,0 Mio. EUR. Das Ergebnis je Aktie stieg auf 0,19 EUR (Vorjahr: 0,15 EUR). Damit hat die Edel AG ihre im Geschäftsbericht 2016 abgegebene Prognose bei Umsatz (Prognose: 186,5 Mio. EUR, +6%) und Ergebnis (Prognose Konzernjahresüberschuss: 3,9 Mio. EUR, +15%) übertroffen.

Die liquiden Mittel erhöhten sich auf 12,7 Mio. EUR (Vorjahr: 7,8 Mio. EUR). Der Cashflow aus der laufenden Geschäftstätigkeit stieg um 83% auf 11,7 Mio. EUR (Vorjahr: 6,4 Mio. EUR). Das Eigenkapital erhöhte sich zum 30.09.2017 auf 31,8 Mio. EUR (Vorjahr: 29,8 Mio. EUR). Die Eigenkapitalquote beträgt nunmehr 20% (Vorjahr: 22%).

Die positive Umsatzentwicklung ist vor allem auf den guten Geschäftsverlauf bei der optimal media GmbH (+12% gegenüber Vorjahr), erneut getrieben durch ein starkes Vinyl-Fertigungsgeschäft und ein sich weiter gut entwickelndes Druck- und Logistikgeschäft, zurückzuführen. Auch die Buchverlagsbereiche in der Edel Germany GmbH und die ZS Verlag GmbH, München, wuchsen stark. Vor allem durch ein starkes Streaminggeschäft erhöhte sich der Umsatz der Kontor New Media GmbH, einer der größten europäischen Distributoren digitaler Medieninhalte an Plattformen wie iTunes, amazon und Spotify, erneut zweistellig (+11% gegenüber Vorjahr).

Die Edel AG wird ihre Dividendenkontinuität beibehalten und plant aus dem Ergebnis des Geschäftsjahres 2016/2017 wieder die Zahlung einer Dividende an die Aktionäre. Vorbehaltlich der Zustimmung durch die ordentliche Hauptversammlung im Mai 2018 sollen 0,10 Euro pro Aktie ausgeschüttet werden. Da die Ausschüttung aus dem Steuereinlagekonto der Edel AG erfolgt (§ 27 KStG), unterliegt die Dividende nicht der Kapitalertragsteuer.

Für das Geschäftsjahr 2017/2018 erwartet der Vorstand der Edel AG wieder eine positive Unternehmensentwicklung mit Umsatz in Höhe von 203,3 Mio. EUR und einem Jahresüberschuss i.H.v. 6,4 Mio. EUR. Neben dem weiteren Ausbau des Digitalgeschäfts bei der Kontor New Media GmbH und der Buchverlagsbereiche liegt der Fokus auf dem Abschluss der umfangreichen Investitionen der optimal media GmbH im Frühjahr 2018 mit der Inbetriebnahme der Buchbinde- und Weiterverarbeitungskapazitäten. (01.12.2017/alc/n/a)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
3,59 € 3,635 € -0,045 € -1,24% 15.12./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0005649503 564950 3,85 € 2,31 €