E.ON-Anleihe: Erneut hohe Annahmequote bei der E.ON-Wahldividende - Anleihenews


02.06.17 11:45
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Wie bereits in 2014 und 2015 hat die E.ON SE (ISIN: DE000ENAG999, WKN: ENAG99, Ticker-Symbol: EOAN, Nasdaq OTC-Symbol: ENAKF) ihren Aktionären auch in diesem Jahr angeboten, die Bardividende in Höhe von 0,21 Euro je Aktie teilweise in eigene Aktien der E.ON SE zu tauschen, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Die Aktionäre konnten bis zum 26. Mai 2017 0,15 Euro ihres Dividendenanspruchs je Aktie eintauschen. Die restlichen 0,06 Euro werden jeweils in bar ausgeschüttet und gegebenenfalls zur Abgeltung von Steuern verwendet.

Die Aktionäre von E.ON machten erneut in bedeutendem Umfang von ihrem Wahlrecht Gebrauch. Die Annahmequote lag bei 33 Prozent im Vergleich zu jeweils 37 Prozent in den Jahren 2014 und 2015. Damit werden dieses Jahr knapp 15 Millionen eigene Aktien an Aktionäre ausgegeben. Dies entspricht einem Betrag von rund 107 Millionen Euro. Sowohl die Auszahlung der sonstigen Bardividende in Höhe von rund 345 Millionen Euro als auch die Lieferung der zugeteilten E.ON-Aktien finden am 7. Juni 2017 statt.

"Die gute Resonanz bei der Wahldividende zeigt, dass unsere Aktionäre das Instrument der Wahldividende schätzen. Wir danken unseren Aktionären für das Vertrauen", erklärte Marc Spieker, Finanzvorstand der E.ON SE. (02.06.2017/alc/n/a)