Erweiterte Funktionen

EZB veröffentlicht Vereinbarung über Notfall-Liquiditätshilfe


20.06.17 10:15
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die Europäische Zentralbank (EZB) veröffentlicht heute den Text der Vereinbarung zur Notfall-Liquiditätshilfe (Emergency Liquidity Assistance -ELA). Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Die Veröffentlichung folgt einem Beschluss des EZB-Rats vom 17. Mai 2017, der darauf abzielt, die Transparenz im Hinblick auf die Notfall-Liquiditätshilfe weiter zu erhöhen. Die Notfall-Liquiditätshilfe soll solvente Finanzinstitute, die mit vorübergehenden Liquiditätsproblemen konfrontiert sind, über die regulären geldpolitischen Geschäfte des Eurosystems hinaus mit Zentralbankgeld versorgen.

Die Regelungen und Verfahren, die für die Bereitstellung von Notfall-Liquiditätshilfe gelten, sind in der ELA-Vereinbarung festgelegt, welche auch die Rolle des EZB-Rats bei der Bereitstellung von Notfall-Liquidität durch die nationalen Zentralbanken (NZBen) präzisiert, insbesondere wenn gemäß Artikel 14.4 der Satzung des Europäischen Systems der Zentralbanken (ESZB) und der EZB beurteilt werden muss, ob die ELA-Bereitstellung durch die NZBen des Eurosystems mit den Zielen und Aufgaben des ESZB vereinbar ist.

Diese Veröffentlichung ersetzt das seit Oktober 2013 auf der EZB-Website verfügbare Dokument über die Verfahren zur Gewährung von Notfall-Liquiditätshilfe. (Pressemitteilung vom 19.06.2017) (20.06.2017/alc/n/a)