Erweiterte Funktionen

EUR Primärmarkt mit starkem Start 2020


10.01.20 09:35
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.anleihencheck.de) - Die Primärmarktflut in Europa scheint auch dieses Jahr bis auf weiteres anzuhalten, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG (RBI).

Über alle Assetklassen hinweg seien in den ersten Tagen bereits knapp EUR 70 Mrd. an Anleihevolumen emittiert worden, wobei diese Woche alleine bis 8. Januar 2020 für rund EUR 63 Mrd. verantwortlich sei. Nur den EUR Markt betreffend werde dieser aktuell von Financials Emissionen geprägt. In Zahlen ausgedrückt bedeute dies, dass 2020 bereits EUR 25 Mrd. (alleine EUR 10 Mrd. am 8. Januar 2020) von Finanzinstituten in EUR platziert worden seien und sich diese Dynamik derzeit fortsetze. Zum Vergleich, in den ersten zwei Wochen des Vorjahres seien EUR 7,6 Mrd. platziert worden und im Januar 2019 insgesamt EUR 68 Mrd. Damit deute derzeit viel darauf hin, dass dieses Niveau im Januar 2020 deutlich übertroffen werde.

Weiterhin gebe es einen deutlichen Trend in Richtung unbesicherte Emissionen bzw. Nachrangemissionen zu beobachten. So würden Covered Bonds derzeit circa 1/3 der Emissionen ausmachen, während deren Anteil im Vorjahr noch deutlich über die Hälfte betragen habe. Seitens EUR Non-Financials seien in den ersten Januar-Tagen EUR 5,4 Mrd. bis dato platziert worden. Auf das restliche Monat hochgerechnet könnte damit der bereits starke Januar 2019 (EUR 34 Mrd.) übertroffen werden. Das EUR High-Yield Segment sei im Vergleich zum Vorjahr früher gestartet und habe aufgrund der Altice Multitranche-Emission (EUR 3,3 Mrd.) am 8. Januar 2020 bereits jetzt deutlich mehr Volumen als im Vorjahr (EUR 0,6 Mrd.) verzeichnet. (News vom 09.01.2020) (10.01.2020/alc/n/a)