EUROBODEN: Scope stuft neue Anleihe 2017/22 auf "BB-" ein - Umtauschphase startet am 09. Oktober


09.10.17 10:00
Anleihen Finder

Brechen (www.anleihencheck.de) - Die Ratingagentur Scope hat die neue Unternehmensanleihe der EUROBODEN Gmbh mit der Note "BB-" bewertet, berichtet die Anleihen Finder Redaktion.

Das habe die Ratingagentur auf ihrer Homepage mitgeteilt. Zudem seien auch die Bewertung der Emittentin EUROBODEN GmbH ("B") als auch das Rating der ersten Anleihe 2013/18 ("BB-") bestätigt und dabei von Seiten der Analysten auf die erwartungsgemäße Entwicklung der Finanzergebnisse im ersten Halbjahr 2016/17 hingewiesen worden.

Ab heute, den 09. Oktober 2017, könnten Anleger der ersten EUROBODEN-Anleihe ihre Anleihen 1:1 sowie zu einer zusätzliche Prämie von 2% in die neuen Anleihen 2017/22 des Unternehmens tauschen.

Anleihen-Rating

Die EUROBODEN GmbH begebe im November 2017 eine neue Anleihe 2017/22 in Höhe von 25 Millionen Euro. Gemäß dem Unternehmen würden die Erlöse aus der Anleihe-Emission verwendet, um die im Juli 2018 fällige 15 Millionen Euro Anleihe 2013/18 zu refinanzieren, bestehende und neue Projekte zu finanzieren sowie bestehende Bankverbindlichkeiten zurückzuzahlen. Aus Sicht von Scope werde die Anleihe-Emission die Verschuldung des Unternehmens nicht verändern, da der Anstieg des Scope adjusted debt (SaD) voraussichtlich mit dem Anstieg vorheriger Prognosen übereinstimme.

Der Ausblick für beide Anleihen-Ratings sei darüber hinaus positiv, was laut Scope durch die hochwertige Projektentwicklungspipeline von EUROBODEN in den boomenden Kernmärkten München und Berlin unterstützt werde. Der positive Ausblick beruhe auf Scope's Annahme, dass die EBITDA-Zinsdeckung nachhaltig über 1 x verbleibe, das Unternehmen eine projektbezogene Profitabilität mit einer EBITDA-Marge zwischen 15% bis 20% ausweise und die Projektpipeline von 450 Millionen Euro in den nächsten Jahren erfolgreich realisiert werde. Weiterhin unterstützt werde der Ausblick von einer hohen Wahrscheinlichkeit der Rückzahlung der zum Juli 2018 fälligen Erst-Anleihe 2013/18, so die Analysten. Sobald die 15 Millionen Euro-Anleihe erfolgreich refinanziert worden sei, werde das Unternehmen laut Ratinganalysten voraussichtlich von einer besseren Liquiditätslage profitieren.

Emittenten-Rating

Das "B"-Rating der Emittentin werde, so Scope, maßgeblich durch die in 'A'-Lagen befindliche liquide Projektentwicklungspipeline und das erwartete positive Marktwachstum für die Kernmärkte München und Berlin unterstützt. Weiterhin bewerte Scope sowohl die profunde Marktkenntnis der handelnden Personen bei EUROBODEN als auch die Bekanntheit der Marke, die "off-market" Deals ermögliche, als positiv für das Rating. Das Rating profitiere ebenso von der über vergleichbaren Unternehmen liegenden Profitabilität. Das Unternehemsrating werde durch die Marktpositionierung im Nischenmarkt des gehobenen Wohnbaus, die geringe Unternehmensgröße sowie die geschäftstypischen volatilen Cashflows begrenzt.

Den kompletten Beitrag zusammen mit dem Rating-Report finden Sie hier. (09.10.2017/alc/n/a)