Erweiterte Funktionen

ENESPA AG legt 4,50%-"Recycling-Anleihe" auf - Zeichnung über Investment-Plattform "area2invest" möglich


04.02.21 11:00
Anleihen Finder

Brechen (www.anleihencheck.de) - Die Schweizer ENESPA AG hat bereits im vergangenen Jahr eine Anleihe (ISIN LI0554992466) mit einem Zinskupon in Höhe von 4,5% p.a. und einem Gesamtvolumen von 10 Mio. CHF aufgelegt, berichtet die Anleihen Finder Redaktion.

Die Recycling-Anleihe könne über die Plattform "area2invest" ab einer Mindestzeichnungssumme von 1.000 CHF gezeichnet werden und habe eine vierjährige Laufzeit bis zum 10.09.2024. Die Emissionsmittel sollten nach Angaben der Emittentin direkt in innovative Recycling-Produktionsanlagen investiert werden.

Recycling von Kunststoffabfällen

Die ENESPA AG mit Firmensitz im schweizerischen Appenzell sei 2004 durch Cyrill Hugi gegründet worden und verfolge den nachhaltigen Ansatz "Waste to Power". Das Unternehmen betreibe Recycling-Anlagen, die auf dem Thermolyse-Verfahren basieren würden. Gemeinsam mit der Biofabrik Technologie GmbH habe ENESPA so einen Recyclingbetrieb für gemischte Kunststoffabfälle entwickelt. Mit diesen Recycling-Anlagen könne unsortierter Plastik-Müll in Rohstoffe umgewandelt werden, ohne dabei CO2 an die Umwelt abzugeben. Das Endprodukt des Recyclingprozesses sei hochwertiges Paraffinöl, welches als Rohstoff für die Herstellung von Kunststoffgranulaten diene.

"Wir bieten Investoren erstmalig die Chance, im Zukunftsmarkt des Kunststoffrecyclings ganz nah dabei zu sein. Mit unserem Thermolyse-Verfahren haben wir genau das entwickelt, was die Zukunft braucht: Riesige Mengen Kunststoff werden nicht einfach verschwinden, z. B. im Meer oder in Deponien, sie werden auch nicht verbrannt, sondern sauber und sinnvoll zu hochwertigem Spatrol® Paraffinöl recycelt", sage ENESPA-Geschäftsführer Cyrill Hugi.

Marktplatz "area2invest"

Das ENESPA-Anleihe-Angebot richte sich an erfahrene Anleger aus Deutschland, Liechtenstein und der Schweiz, die eine Investition in eine innovative Technik mit ökologischen Aspekten suchen würden. Die Anleihe könne aktuell über die Plattform "area2invest", einem Liechtensteiner Marktplatz für Wertpapier- und Token-Emissionen, gezeichnet werden. Die Plattform verfolge ihrerseits den Ansatz nicht-professionelle und professionelle Anleger mit Emittenten aus unterschiedlichen Asset- und Produktklassen zu vernetzen. Dabei stünden nach Angaben der Fintech-Plattform vor allem Investments in Projekte mit einem sozialen, nachhaltigen und gesellschaftlichen Beitrag im Vordergrund.

Hinweis: Nach einer kostenfreien Registrierung unter portal.area2invest.com würden Investoren einen Zugang erhalten und könnten direkt online in verschiedene Anlage-Produkte investieren.

Den kompletten Beitrag zusammen mit dem Wertpapierprospekt der ENESPA-Anleihe 2020/24 sowie weiteren Informationen zur Anleihe finden Sie hier. (04.02.2021/alc/n/a)