Drägerwerk: Vorläufige Geschäftsjahreszahlen 2017 - Umsatz und Ergebnis legen zu - Anleihenews


12.01.18 17:04
anleihencheck.de

Lübeck (www.anleihencheck.de) - Drägerwerk: Vorläufige Geschäftsjahreszahlen 2017 - Umsatz und Ergebnis legen zu - Anleihenews

Die Drägerwerk AG & Co. KgaA (ISIN: DE0005550636, WKN: 555063, Ticker-Symbol: DRW3, Nasdaq OTC-Symbol: DRWKF) gibt hiermit vorläufige, nicht testierte Zahlen zum Geschäftsjahr 2017 bekannt. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemitteilung:

Der Umsatz stieg um rund 1,9 Prozent (währungsbereinigt rund 3,2 Prozent) auf rund 2,57 Mrd. Euro (2016: 2,52 Mrd. Euro). Damit lag das Umsatzwachstum für das Gesamtjahr 2017 leicht oberhalb der von Dräger prognostizierten Bandbreite (währungsbereinigtes Umsatzwachstum zwischen 0,0 und 3,0 Prozent). Die Bruttomarge lag in etwa auf dem Vorjahresniveau (2016: 45,0 Prozent). Auch die Funktionskosten erreichten in etwa das Vorjahresniveau (2016: 999,2 Mio. Euro). Die EBIT-Marge lag 2017 voraussichtlich zwischen 5,8 und 6,1 Prozent (2016: 5,4 Prozent) und somit innerhalb der Prognose (EBIT-Marge zwischen 5,0 und 7,0 Prozent).

In allen drei Regionen war die Umsatzentwicklung 2017 positiv. Dabei setzten sich im vierten Quartal die bisherigen Nachfragetrends im Wesentlichen fort. In der Region Amerika war das Wachstum 2017 durch das Geschäft in Nord-Amerika getrieben. Rückläufig war das Geschäft dagegen in Süd-Amerika. Nach dem starken Vorjahresgeschäft in Deutschland (Umsatz 2016: +4,5 Prozent), ging der Umsatz dort 2017 leicht zurück. Trotzdem wuchs der Umsatz in der Region Europa getrieben durch das Wachstum in vielen anderen europäischen Ländern. In der Region Afrika, Asien und Australien war das Wachstum insbesondere in China und in einigen Ländern im Mittleren Osten stark.

Wie bereits im November 2017 kommuniziert, will Dräger zukünftig wieder stärker wachsen. Eine gute Basis dafür bildet der Auftragseingang, der hat im Geschäftsjahr 2017 um rund 3,1 Prozent zugenommen (währungsbereinigt rund 4,5 Prozent). Für 2018 rechnet Dräger mit einem währungsbereinigten Umsatzwachstum zwischen 2,0 und 5,0 Prozent. Um auch die mittelfristigen Wachstumsaussichten zu verbessern, wird das Unternehmen 2018 und 2019 stärker in Forschung und Entwicklung sowie in den Vertrieb investieren. Dadurch wird die Profitabilität vorübergehend leicht absinken. Die EBIT-Marge wird 2018 und voraussichtlich auch 2019 zwischen 4,0 und 6,0 Prozent liegen.

Dräger wird die vollständigen und testierten Ergebnisse für das Geschäftsjahr 2017 am Donnerstag, den 8. März 2018 veröffentlichen. (12.01.2018/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
48,00 € 49,50 € -1,50 € -3,03% 18.12./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0005550636 555063 90,45 € 43,66 €