Deutsche Rohstoff AG: Verkauf einer limitierten Medaille aus seltenem Elbegold hat begonnen - Anleihenews


15.05.18 10:20
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die Deutsche Rohstoff AG (ISIN DE000A0XYG76/ WKN A0XYG7) bietet eine exklusive Medaille aus Gold an, das aus der Elbe gewonnen wurde, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der Pressemeldung:

Die Elbegoldmedaille hat ein Gewicht von ¼ Feinunze bzw. 7,77 Gramm und besteht ausschließlich aus Naturgold. Die Auflage ist auf insgesamt 999 Stücke limitiert. Das Gold wurde aufwändig aus den Sanden und Kiesen des deutschen Teils des Flusslaufs der Elbe gewonnen. Die Medaille thematisiert die weltberühmte Elbestadt Dresden, die zu den herausragenden kulturellen Zentren Sachsens und Deutschlands zählt.

Die Gewinnung von Elbegold ist aufgrund der sehr geringen Goldgehalte in den Elbekiesen außerordentlich arbeitsintensiv. Das Gold wird in Zusammenarbeit mit Kieswerken gewaschen und in einem mehrstufigen Verfahren schmelzfertig gereinigt. Um nur ein Gramm Gold herzustellen sind weit mehr als hundert Tonnen Sand und Kies notwendig. Die Deutsche Rohstoff AG garantiert, dass das für die Medaille verwendete Gold ausschließlich aus der Elbe stammt und umweltfreundlich mit alten handwerklichen Methoden gewonnen wurde. Die Medaillen bestehen zu 93% aus Gold sowie zu etwa 7% aus Silber und Kupfer, was der natürlichen Zusammensetzung der Elbe-Goldflitter entspricht.

Die Herstellung von Medaillen aus Edelmetallen, die in Deutschland gefördert wurden, hat bei der Deutsche Rohstoff Tradition. Es handelt sich um Sammlerstücke, die nur in geringer Auflage hergestellt und verkauft werden. Im Jahre 2009 machte die nicht mehr erhältliche Silbermedaille "Niederbeerbach" den Anfang. Danach folgte 2010 eine ebenfalls seit langem ausverkaufte Medaille aus Rheingold. Von der Rheingoldmedaille mit dem Motiv "Worms" von 2015 sind noch wenige Stücke erhältlich. Mit der neuen Medaille "Dresden 2017" aus Elbegold kommt nun eine weitere Rarität aus heimischem Abbau hinzu.

Für die künstlerische Umsetzung war wieder der international bekannte und vielfach prämierte Medailleur Victor Huster aus Baden-Baden verantwortlich, der auch die Rheingoldmedaille "Worms 2015" entworfen hat. Bilder von der Arbeit des Künstlers und seiner Medaillen finden sich auf www.goldlegenden.de. Über diese Webseite können Interessenten auch die neue Medaille bestellen.

Die Deutsche Rohstoff identifiziert, entwickelt und veräußert attraktive Rohstoffvorkommen in Nordamerika, Australien und Europa. Der Schwerpunkt liegt in der Erschließung von Öl- und Gaslagerstätten in den USA. Metalle wie Gold, Kupfer, Seltene Erden, Wolfram und Zinn runden das Portfolio ab. Weitere Informationen unter www.rohstoff.de. (15.05.2018/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
19,22 € 19,34 € -0,12 € -0,62% 25.09./16:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A0XYG76 A0XYG7 26,35 € 17,91 €