Deutsche Industrie REIT-AG kauft in Wildau - Anleihenews


12.09.18 08:50
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die Deutsche Industrie REIT-AG (ISIN DE000A2G9LL1/ WKN A2G9LL) hat eine Logistikimmobilie in Wildau (bei Berlin) erworben, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der Pressemeldung:

Mit dem Logistikobjekt in Wildau hat die Deutsche Industrie ein zweites Mal (nach Fehrbellin) in der boomenden Region Berlin/Brandenburg zugekauft. Das auf die Lagerung und Distribution von Tiefkühlwaren spezialisierte Objekt liegt in einem etablierten Gewerbeareal, neben der Shoppingmall "A10 Center" direkt am Schönefelder Kreuz an der Autobahn A10 - Berliner Ring. Die Mieter sind Groß- und Einzelhändler aus der Lebensmittelbranche. Die gewichtete durchschnittliche Restlaufzeit aller Mietverträge beträgt 3,9 Jahre. Insgesamt verfügt die Immobilie über eine Mietfläche von fast 15.000 m² und generiert bei einem Leerstand von 4,2% annualisierte Gesamteinnahmen von ca. TEUR 1.050. Die Gesamtinvestition liegt bei EUR 12,5 Mio. und damit die Nettoanfangsrendite bei 8,4%.

"Wir glauben, dass dieser Standort am Rande Berlins mit seinem stetig wachsenden Logistikmarkt noch erhebliches Wertsteigerungspotenzial bietet. Außerdem ist hier perspektivisch noch ein stärkeres Mietwachstum möglich." kommentiert CEO Rolf Elgeti diese Transaktion.

Nach Ablauf einer mit dem Verkäufer vereinbarten Wartefrist, kann diese bereits im Juli beurkundete Transaktion jetzt veröffentlicht werden.

Detaillierte Informationen über die Deutsche Industrie REIT-AG finden Sie unter: http://www.deutsche-industrie-reit.de/ (Pressemitteilung vom 11.09.2018) (12.09.2018/alc/n/a)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
11,10 € 11,00 € 0,10 € +0,91% 16.11./20:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A2G9LL1 A2G9LL 11,50 € 4,82 €