Deutsche Industrie REIT AG erwirbt drei Gewerbeobjekte in Metzingen, Sembach und Gevelsberg - Anleihenews


17.11.20 08:45
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die Deutsche Industrie REIT AG (ISIN DE000A2G9LL1/ WKN) erwirbt drei Gewerbeobjekte in Metzingen, Sembach und Gevelsberg, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Die Stadt Metzingen (Baden-Württemberg) ist ca. 30 km südlich der Landeshauptstadt Stuttgart gelegen und ist überregional insbesondere für zahlreiche Factory-Outlets der Modebranche bekannt. Die akquirierte Logistikimmobilie verfügt über ein automatisches Hochregallager sowie einem intrigierten mehrstöckigen Bürotrakt. Das Objekt wird aktuell ausschließlich an ein bekanntes international agierendes Modenunternehmen mit Sitz in Metzingen vermietet und als Distributionshub verwendet. Die Büroflächen werden aktuell für firmeninterne Ausstellungen und Kreativabteilungen genutzt. Die vermietbare Gesamtnutzfläche der ca. 13.286 m ^ 2 Grundstücksfläche messenden Liegenschaft beträgt insgesamt rd. 16.676 m ^ 2. Die Jahresnettokaltmiete der laufenden Mietverhältnisse liegt aktuell bei rd. TEUR 517, die gemittelte Mietvertragsrestlaufzeit liegt bei rd. 8,1 Jahren. Der Kaufpreis der Transaktion betrug TEUR 5.500, was zu einer Bruttoanfangsrendite von rd. 9,4% führt.

Bei der Liegenschaft in Sembach bei Kaiserslautern (Rheinland-Pfalz) handelt es sich um einen Gewerbepark, der über eine Gesamtmietfläche von ca. 16.100 m ^ 2 auf einem rd. 20.800 m ^ 2 großen Grundstück verfügt. Die Lage befindet sich in unweiter Entfernung zum Autobahnkreuz A63/A6 und bietet somit eine vorteilhafte Anbindung nach Kaiserslautern und Mannheim. Die Jahresnettokaltmiete von rd. TEUR 439 setzt sich überwiegend aus zwei Ankermietverhältnissen zusammen. Die Mieter sind im Maschinen- & Anlagenbau bzw. in der Kunststoffverarbeitung tätig. Die gewichtete Restlaufzeit der Mietverträge liegt bei 12,5 Jahren, der Leerstand lediglich bei 4,4%. Der Kaufpreis beläuft sich auf TEUR 4.800, was zu einer Anfangsverzinsung von rd. 9,1% führt.

Die Stadt Gevelsberg (Nordrhein-Westfalen) liegt rd. 18 km nordöstlich von Wuppertal. Hier konnte ein Gewerbepark mit einer Gesamtmietfläche von ca. 25.480 m ^ 2 erworben werden. Das rd. 33.169 m ^ 2 große Grundstück zeichnet sich durch eine sehr gute überregionale Verkehrsanbindung über die A1 in das Ruhrgebiet aus. Der Mietermix ist mit insgesamt 76 Mietverhältnissen breit diversifiziert und bietet mit einem Leerstandsanteil von rd. 20% weiteres Nachvermietungspotenzial. Die Jahresnettokaltmiete liegt bei rd. TEUR 700, die WALT bei ca. 4,2 Jahren. Die Liegenschaft konnte für einen Kaufpreis von TEUR 7.000 akquiriert werden, woraus sich eine Anfangsrendite von rd. 10% ergibt.

Hinweis für die Nutzer des DGAP-Portals (DGAP.de): Ab Januar 2021 nutzen wir zur Veröffentlichung von Pflichtmitteilungen, Unternehmensnachrichten und Pressemeldungen ausschließlich Pressetext: (https://www.pressetext.com/channel/Adhoc), dass ähnlich wie DGAP abonniert werden kann. Selbstverständlich finden Sie alle Mitteilungen auch weiterhin auf unserer Internetseite.

Detaillierte Informationen über die Deutsche Industrie REIT-AG finden Sie unter:
http://www.deutsche-industrie-reit.de/ (17.11.2020/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
17,00 € 17,00 € -   € 0,00% 24.11./17:36
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A2G9LL1 A2G9LL 23,60 € 14,80 €