Deutsche Hypo platziert erfolgreich Benchmark-Hypothekenpfandbrief - Anleihenews


15.06.17 08:40
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die Deutsche Hypothekenbank hat am 14. Juni 2017 ihren ersten Benchmark-Hypothekenpfandbrief des Jahres 2017 erfolgreich platziert, so die Deutsche Hypo in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Die Emission mit achtjähriger Laufzeit hat ein Volumen von 500 Mio. Euro und ist mit einem Kupon von 0,375% ausgestattet. Bei einem Ausgabekurs von 99,639% beläuft sich die Rendite auf 0,421% - dies entspricht einem Renditeabschlag von minus zehn Basispunkten zur Swapmitte. Damit weist diese Anleihe eine Neuemissionsprämie von ca. 3 Basispunkten zu bereits ausstehenden vergleichbaren Emissionen auf. Die Deutsche Hypo ist bei der Transaktion von den Joint Leads Deutsche Bank, DZ Bank, HSBC, NORD/LB und UniCredit sowie vom Bankhaus Lampe als Co-Lead unterstützt worden.

Innerhalb von knapp zwei Stunden sind 20 Orders eingegangen. Als bedeutendste Nachfrager sind Zentralbanken und öffentliche Banken aufgetreten, gefolgt von Banken und Asset Managern. In regionaler Hinsicht entfällt der überwiegende Teil der Orders auf Deutschland.

"Die erfolgreiche Emission unserer ersten Benchmark-Transaktion in diesem Jahr unterstreicht unsere gute Reputation auf dem Kapitalmarkt", erklärt Andreas Pohl, Vorstandsvorsitzender der Deutschen Hypo. "Unsere Investoren schätzen uns als einen verlässlichen Partner, was sich heute auch wieder am Preis gezeigt hat, zu dem wir unseren Hypothekenpfandbrief abgesetzt haben. Seitens der Investoren ist uns bezüglich der Preisfeststellung der Anleihe große Wertschätzung entgegengebracht geworden: Die sogenannte Spread Guidance bei Öffnung des Orderbuches bei minus neun Basispunkten zur Swapmitte wurde als passend empfunden, sodass der endgültige, durch das Orderbuch indizierte Spread wie von uns erwartet bei minus 10 Basispunkten fixiert werden konnte", so Pohl. "Das eingeworbene Funding nutzen wir für eine weitere Stärkung unseres Marktauftritts in der gewerblichen Immobilienfinanzierung."

Die Deutsche Hypo blickt auf eine knapp 145-jährige Erfahrung auf dem Kapitalmarkt zurück und gehört zu den ältesten und renommiertesten Pfandbriefbanken in Deutschland. Sie emittiert neben Pfandbriefen auch ungedeckte Inhaber- und Namensschuldverschreibungen.

Die Eckdaten der Benchmark-Emission im Überblick:

Emittent: Deutsche Hypothekenbank (Actien-Gesellschaft)
Format: Hypotheken-Pfandbrief
WKN: DHY486
Fälligkeit: 20. Juni 2025
Volumen: 500 Mio. Euro
Spread: Mid-Swap-Satz minus 10 Basispunkte
Kupon: 0,375%
Rating: Aa1 (Moody's)
Börsennotiz: Hannover

Die Deutsche Hypothekenbank (Actien-Gesellschaft) ist eine auf die Finanzierung von Gewerbeimmobilien spezialisierte Pfandbriefbank. Sie ist ein Unternehmen der NORD/LB und bildet im Konzern das Kompetenzzentrum für den Kerngeschäftsbereich Gewerbliche Immobilienfinanzierung. Die im Jahr 1872 gegründete Deutsche Hypo ist in Deutschland, Großbritannien, Frankreich, Benelux und Polen geschäftlich aktiv. Sie hat ihren Hauptsitz in Hannover und ist zudem in Hamburg, Frankfurt und München sowie in Amsterdam, London, Paris und Warschau präsent. Mit knapp 400 Mitarbeitern und einer Bilanzsumme von 25,2 Mrd. Euro zählt die Deutsche Hypo zu den großen deutschen Immobilienfinanzierern. Weitere Informationen unter www.deutsche-hypo.de (15.06.2017/alc/n/a)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
98,36 € 98,30 € 0,06 € +0,06% 26.07./16:33
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000DHY4861 DHY486 99,85 € 97,79 €