Delivery Hero: Bestellungen in Q4 auf einen Rekordwert fast verdoppelt - Anleihenews


10.02.21 08:15
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Delivery Hero SE (ISIN DE000A2E4K43/ WKN A2E4K4) ("Delivery Hero") gibt heute bekannt, dass sich die Bestellungen im vierten Quartal 2020 gegenüber dem Vorjahr auf den Rekordwert von 423 Millionen (+96%) fast verdoppelt haben. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung von Delivery Hero:

Die weltweit führende lokale Lieferplattform kann damit ihren starken Wachstumskurs fortsetzen. Hierbei wurden 63% der Bestellungen von Delivery Hero selbst ausgeliefert (2019 Q4: 44%), was die zu Beginn des Jahres gesetzte Erwartung übertrifft. Die Gesamtumsätze der Gruppe stiegen im vierten Quartal 2020 gegenüber dem Vorjahr um 93% auf 933 Millionen EUR, womit Delivery Hero das achte Quartal in Folge ein Umsatzwachstum von rund 100% vorweisen kann. Das GMV stieg um 70% gegenüber dem Vorjahr (auf Basis konstanter Wechselkurse um 83% gegenüber dem Vorjahr) auf 3,9 Milliarden EUR.

Niklas Östberg, CEO und Mitgründer von Delivery Hero: "Wir hatten ein starkes viertes Quartal in einem Jahr, das in vielerlei Hinsicht außergewöhnlich war. Während wir unsere Bestellungen und Umsätze fast verdoppeln konnten, leisteten wir mit unserem Service einen wichtigen gesellschaftlichen Beitrag in einer schwierigen Zeit: Wir haben die Menschen in unseren Märkten sicher und zuverlässig mit Lebensmitteln und Haushaltsprodukten versorgt, lokale Unternehmen unterstützt, Arbeitsplätze auf der ganzen Welt aufrechterhalten und dadurch unsere Werte wirklich mit Leben gefüllt. Mit Blick auf das Jahr 2021 bin ich zuversichtlich, dass wir unsere Erfolgsgeschichte fortsetzen und unser Ziel erreichen werden, unseren Kunden alles zu liefern, und das aus ihrer lokalen Umgebung."

Nachdem das Geschäftsjahr 2020 mit einem weiteren starken Quartal abgeschlossen wurde, konnten für das Gesamtjahr 1,3 Milliarden Bestellungen verzeichnet werden. Dies entspricht einem Anstieg von 96% gegenüber dem Vorjahr. Zudem stieg das GMV für das Gesamtjahr um 66% auf 12,4 Milliarden EUR (2019: 7,4 Milliarden EUR). Gleichzeitig erreichten die Gesamterlöse mit 2,8 Milliarden EUR ein Plus von 95% gegenüber dem Vorjahr (2019: 1,5 Milliarden EUR) und liegen damit am oberen Ende der Prognose. Die vorläufige bereinigte EBITDA-Marge vor zusätzlichen Investitionen wird voraussichtlich bei -16% liegen, entsprechend der Prognose von -14% bis -18%. Im Laufe des Jahres wurde die Prognose für zusätzliche diskretionäre Investitionen zweimal reduziert. Von ursprünglich bis zu 200 Millionen EUR wurden letztendlich 115 Millionen EUR verwendet. Die bereinigte EBITDA-Marge für den Konzern, einschließlich dieser zusätzlichen Investitionen, wird voraussichtlich bei -20% liegen.

Auch auf Segmentebene wird erwartet, dass die Ziele für 2020 erreicht werden. Das Segment Europe sollte im Geschäftsjahr 2020 den Break-even erzielen. Für die MENA-Region wird derzeit ein bereinigtes EBITDA von ca. 99 Millionen EUR erwartet, womit das Niveau von 2019 trotz der negativen Auswirkungen von COVID-19 im ersten Halbjahr 2020 deutlich übertroffen wird. Die finalen Zahlen werden zusammen mit dem Geschäftsbericht von Delivery Hero am 28. April 2021 veröffentlicht.

Quick-Commerce oder Q-Commerce - die nächste Generation des E-Commerce - liefert Lebensmittel und Haushaltsprodukte in unter einer Stunde und oft in 10 bis 15 Minuten an Kunden. Unser kontinuierliches Bestreben, in den Bereich des Q-Commerce zu investieren, in dem Delivery Hero als Auftraggeber (Prinzipal) agiert, ließ das Unternehmen sein Ziel von 400 Dmarts (kleine Delivery Hero-geführte Lagerhäuser an für Lieferungen strategisch relevanten Standorten) bis Ende 2020 übertreffen: Ende des vierten Quartals 2020 betrieb Delivery Hero 491 Dmarts auf der ganzen Welt und kommt damit den sich verändernden Kundenbedürfnissen mit einem verstärkten Fokus auf Komfort und Schnelligkeit der Lieferung nach.

Am 2. Februar 2021 erhielt Delivery Hero die bedingte behördliche Genehmigung der koreanischen Kartellbehörde (Korea Fair Trade Commission) in Bezug auf das Joint Venture mit der südkoreanischen Woowa Brothers Corp. Aufgrund der Bedeutung dieser Transaktion für Delivery Hero sowie des noch ausstehenden und für März 2021 erwarteten Abschlusses, kann ein Ausblick auf das Geschäftsjahr 2021 erst nach dem voraussichtlichen Abschluss der Transaktion, spätestens zusammen mit der Veröffentlichung des Geschäftsberichts für 2020, am 28. April 2021 gegeben werden.

Detaillierte Zahlen können Sie unter dem folgenden Link abrufen: https://ir.deliveryhero.com/websites/delivery/German/6150/news-detail.html?newsID=2062138 (10.02.2021/alc/n/a)