DIC Asset: Akquisitionsvolumen steigt durch Zukäufe in Berlin und Bremen um ca. 152 Mio. Euro - Anleihenews


09.08.19 08:44
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die DIC Asset AG (ISIN DE000A1X3XX4/ WKN A1X3XX), eines der führenden deutschen börsennotierten Immobilienunternehmen, gibt heute den Erwerb weiterer Immobilien für ihre beiden Geschäftsbereiche Commercial Portfolio und Institutional Business im Volumen von rund 152 Mio. Euro (Gesamtinvestitionskosten, GIK) bekannt, so das Unternehmen in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Damit erhöht sich das Ankaufsvolumen der DIC Asset über alle Segmente auf rund 1 Mrd. Euro für das Geschäftsjahr 2019.

Commercial Portfolio: Ankauf eines modernen Bürogebäudes in Berlin-Mitte

Für den Eigenbestand (Commercial Portfolio) wurde das moderne Bürogebäude "SAFE" in Berlin-Mitte mit einer Gesamtmietfläche von rund 10.100 qm unter aufschiebender Bedingung beurkundet. Der Kaufpreis beträgt rund 111 Mio. Euro. Das sehr gepflegte Objekt liegt in erstklassiger Ministeriumslage unweit der Friedrichstraße, dem Gendarmenmarkt und dem Boulevard Unter den Linden und ist über eine Laufzeit (WALT) von 5,1 Jahren an die Deutsche Kreditbank Aktiengesellschaft (DKB) vollvermietet. Mit geplantem Besitz-, Nutzen- und Lastenübergang (BNL) im Dezember 2019 wird die Immobilie rund 3 Mio. Euro p.a. zu den Funds from operations (FFO) des Commercial Portfolios beitragen.

Der Berliner Büromarkt ist hochattraktiv für Nutzer und Investoren. Aufgrund der großen zusammenhängenden und hochwertigen Büroflächen in Top-Lage verfügt die Immobilie in einem dynamischen Berliner Markt über ein hohes Zukunftspotenzial. Bei einer aktuellen Leerstandsquote im Berliner Büromarkt von 1,8% kann die weiter wachsende starke Flächennachfrage nur noch durch Neubauten oder Sanierungen gedeckt werden. Ein weiteres Mietwachstum und fallende Leerstände sind daher für den Standort zu erwarten.

Weiterer Zukauf für den Spezialfonds DIC Office Balance V

Für den im Jahr 2018 aufgelegten Spezialfonds DIC Office Balance V (OB V) wurde in der Bremer Innenstadt ein Büroensemble mit zwei Multi-Tenant-Bürogebäuden in fußläufiger Distanz zum Bremer Dom, dem Rathaus und der Fußgängerzone erworben. Der Kaufpreis für beide Objekte beträgt rund 31 Mio. Euro. Die Immobilien befinden sich in unterschiedlichen Immobilienphasen. Die Immobilie "Am Brill" (Gesamtfläche ca. 5.000 qm) ist zu etwa vier Fünfteln an bonitätsstarke Mieter aus der Versicherungs- und Logistikbranche vermietet und generiert einen stabilen Cashflow und bietet darüber hinaus mittelfristig weiteres Potenzial. Der aus drei Gebäudeteilen bestehende Bürokomplex "Am Wall" (Gesamtfläche ca. 12.200 qm) steht aufgrund des Auszugs des ehemaligen Hauptmieters aktuell größtenteils leer. Durch geplante Investitionen und Modernisierung der Flächen in den nächsten Monaten soll das Objekt im Bremer Büromarkt repositioniert werden. Der WALT für beide Objekte zusammen liegt bei 4,9 Jahren.

Der Büromarkt in Bremen war in den letzten Jahren von einem rückläufigen Büroleerstand geprägt. Aufgrund des akuten Flächenmangels in Top-Lagen ist im Bremer Büromarkt daher weiterhin von einer positiven Mietentwicklung auszugehen. Bei gleichzeitig geplanter Investition in die Gebäudesubstanz ergibt sich für die erworbenen Immobilien somit ein hohes Value-Add-Potenzial. Der BNL ist für das dritte Quartal 2019 geplant. Mit dem Ankauf erreicht der Fonds ein Volumen von rund 210 Millionen Euro und damit mehr als 50% seines Zielvolumens. Investitionsschwerpunkt des Fonds aus der erfolgreichen Office-Balance-Reihe der DIC Asset AG sind Gewerbeimmobilien mit überwiegender Büronutzung in deutschen Groß- und Mittelstädten.

"Mit dem Ankauf in Berlin sichern wir uns in einem sehr wettbewerbsintensiven Investitionsmarkt eine moderne Immobilie mit Zukunftspotential, die mit ihrem Cashflow unser Commercial Portfolio ideal ergänzt. Das Büroensemble in Bremen ist für unsere Fondsinvestoren eine attraktive Bereicherung im Core/Core-Plus-Portfolio des Fonds DIC Office Balance V, das einerseits bereits heute einen gesicherten und attraktiven Cashflow generiert und zum anderen ein lohnenswertes Refurbishment darstellt, in dem wir unsere Immobilienexpertise in der Repositionierung und Wertschöpfung einbringen werden", kommentiert die Vorstandsvorsitzende Sonja Wärntges die Ankäufe.

Bei der Transaktion in Berlin war CBRE vermittelnd tätig. Für die Immobilien in Bremen beriet Colliers International die DIC Asset.

Weitere Informationen zur DIC Asset AG finden sie im Internet unter www.dic-asset.de.

Über die DIC Asset AG:

Mit über 20 Jahren Erfahrung am deutschen Immobilienmarkt ist die DIC Asset AG mit sechs Standorten regional in allen wichtigen deutschen Märkten vertreten und betreut 175 Objekte mit einem Marktwert von rund 7,1 Mrd. Euro (Stand: 30.06.2019). Die DIC Asset AG nutzt ihre eigene integrierte Immobilienmanagement-Plattform, um mit einem aktiven Asset-Management-Ansatz unternehmensweit Wertsteigerungspotenziale zu heben und Erträge zu steigern.

Im Bereich Commercial Portfolio (1,8 Mrd. Euro Assets under Management) agiert die DIC Asset AG als Eigentümer und Bestandshalter und erwirtschaftet kontinuierliche Cashflows aus langfristig stabilen Mieterträgen und der Wertoptimierung des eigenen Immobilienportfolios.

Im Bereich Institutional Business (5,3 Mrd. Euro Assets under Management) erwirtschaftet die DIC Asset AG Erträge aus der Strukturierung und dem Management von Investmentvehikeln mit attraktiven Ausschüttungsrenditen für internationale und nationale institutionelle Investoren.

Die DIC Asset AG ist seit Juni 2006 im SDAX notiert und im internationalen EPRA-Index für die bedeutendsten Immobilienunternehmen in Europa vertreten.

IR-Kontakt DIC Asset AG:
Peer Schlinkmann
Leiter Investor Relations & Corporate Communications
Neue Mainzer Straße 20
60311 Frankfurt am Main
Fon +49 69 9454858-1492
ir@dic-asset.de (09.08.2019/alc/n/a)