Erweiterte Funktionen

Credit Bank of Moscow plant Kapitalerhöhung


02.11.20 09:00
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.anleihencheck.de) - Der Aufsichtsrat von Russlands zweitgrößter Privatbank gab seine Zustimmung für eine Kapitalerhöhung von 3,6 Mrd. zusätzlichen öffentlichen Aktien, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG (RBI).

Basierend auf dem momentanen Marktpreis von RUB (Russischer Rubel) 5,5/Aktie sollte dies rund RUB 20 Mrd. an frischem Kapital in die Kassen spülen. Bis dato sei Roman Avdeev der größte Anteilseigner über die Holding Rossium (59,8%) gewesen. Basierend auf Berechnungen der Analysten sollte sich die Aktion mit 125 BP positiv auf die CET1 Ratio (Lokale Rechnungslegung) auswirken. Letztere sei zum Q3 20 mit 8,9% (8% Fully-Loaded Minimum) berichtet worden. Es werde damit auch auf die in Zukunft aufgehobenen regulatorischen Hilfestellungen für die Verbuchung von notleidenden Krediten im Rahmen der Corona-Pandemie Rechnung getragen (Q1/Q2 21). (News vom 29.10.2020) (02.11.2020/alc/n/a)