Erweiterte Funktionen

CORESTATE erwirbt ehemalige Büroimmobilie im Münchener Stadtteil Moosach - Anleihenews


05.07.18 09:15
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - CORESTATE Capital Holding S.A. (CORESTATE), ein vollintegrierter Investmentmanager und Co-Investor mit Sitz in Luxemburg, hat eine ehemalige Büroimmobilie im Münchener Stadtteil Moosach erworben, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Der Bürokomplex aus Anfang der 1980er Jahre wurde in 260 Serviced Apartments umgewandelt. Das Gebäude verfügt über eine Gesamtmietfläche von 8.300 m² inklusive Gemeinschaftsräumen und einem Fitnessstudio sowie einem 1.800 m² großen Schulungs- und Konferenzzentrum mit flexibler Raumteilung.

Das Objekt ist sehr gut an die B304, eine der Hauptverkehrsadern der Stadt, und das öffentliche Verkehrsnetz angeschlossen. Von der nahegelegenen U-Bahn-Station "Olympia-Einkaufszentrum" erreicht man die Innenstadt in weniger als 15 Minuten. Zusätzlich bietet das Olympia-Einkaufszentrum für die Nutzer vielfältige Shoppingangebote und Freizeitmöglichkeiten vor Ort.

Thomas Landschreiber, Co-Founder und Chief Investment Officer, CORESTATE: "Als wirtschaftsstärkste Stadt in Deutschland ist München natürlich ein Traumziel für Investoren im Serviced Apartment-Segment mit der Zielgruppe Young Professionals, Geschäftsreisende oder Projektmitarbeiter. Aber auch die Mikrolage des Projekts überzeugt: In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich mehrere international agierende Unternehmen - unter anderem die Deutschlandzentralen des spanischen Telekommunikationsunternehmens Telefónica und des US-Softwareentwicklers Oracle sowie ein Forschungs- und Entwicklungsstandort der BMW Gruppe." (05.07.2018/alc/n/a)