Erweiterte Funktionen

CORESTATE GJ-Zahlen 2017: Alle Finanzziele klar übertroffen - Anleihenews


13.03.18 08:50
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die CORESTATE Capital Holding S.A. (CORESTATE), ein vollintegrierter Investmentmanager und Co-Investor mit Sitz in Luxemburg, legt heute den Geschäftsbericht für das dynamische Wachstumsjahr 2017 vor. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung der CORESTATE Capital Holding S.A.:

Mit aggregierten Umsatzerlösen von EUR 195,0 Mio., einem bereinigten Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von EUR 123,3 Mio. und einem bereinigten Konzerngewinn von EUR 93,3 Mio. wurden neben den umfassenden Integrationsmaßnahmen der strategischen Zukäufe Hannover Leasing, HFS und ATOS alle Finanzziele in 2017 klar übertroffen.

In Anbetracht dieser exzellenten operativen Geschäftszahlen schlagen Vorstand und Aufsichtsrat der Hauptversammlung 2018 die Verwendung des Bilanzgewinns mit einer Dividende von EUR 2,00 je CORESTATE Aktie vor. Die korrespondierende Dividendensumme liegt bei rund EUR 42 Mio. und entspricht einer Ausschüttungsquote bezogen auf den bereinigten Konzerngewinn von 45%.

Lars Schnidrig, Chief Financial Officer der CORESTATE: "Mit einer attraktiven Dividendenrendite von aktuell rund 4% lassen wir unsere Aktionäre umfangreich am Unternehmenserfolg teilhaben. Zudem ist durch die beiden großen Umplatzierungen innerhalb unseres Aktionariats Ende Februar der Streubesitz auf 63% angestiegen, mit entsprechend positiven Folgen für die Börsenliquidität und die Positionierung im Börsensegment SDAX nach unserer Aufnahme am 19. März. Wir sind sehr zuversichtlich, dass wir damit neue Investorenschichten ansprechen können und freuen uns auf die konsequente Fortführung unserer Erfolgsgeschichte am Kapitalmarkt."

Zum Ende des vergangen Jahres konnte zudem die "Pipeline" für potentielles Neugeschäft auf rund EUR 6 Mrd. ausgebaut werden (+5% seit Q3 2017). "Wesentlicher Anteil am Erfolg unseres Geschäftsmodells bildet das breite und attraktive Produktangebot, das wir mit der Etablierung der neuen Multi-Boutique-Plattform unseren Kunden bieten können", ergänzt Thomas Landschreiber, Chief Investment Officer der CORESTATE. "Wir stehen auch erst am Anfang dessen, was an strategischen Potentialen im Zusammenspiel unserer Zukäufe liegt. Entsprechend fühlen wir uns bei der Umsetzung unserer organischen Wachstumsziele, aber auch in Hinblick auf weitere, arrondierende Zukäufe bestens aufgestellt."

Vor diesem Hintergrund wird der Finanzausblick für das laufende Geschäftsjahr voll bestätigt. Die Gesellschaft rechnet für 2018 bei den aggregierten Umsatzerlösen inklusive der Erträge aus Immobilieninvestments mit EUR 230 bis 240 Mio., das bereinigte EBITDA wird zwischen EUR 155 und 165 Mio. und der bereinigte Konzerngewinn zwischen EUR 120 und 130 Mio. liegen. Hierin sind keine Akquisitionen berücksichtigt. (13.03.2018/alc/n/a)