Erweiterte Funktionen

Bühler: Christoph Goppelsroeder für die Wahl in den Verwaltungsrat nominiert - Anleihenews


05.10.21 08:51
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Christoph Goppelsroeder, ehemaliger Präsident und CEO von DSM Nutritional Products, wird den Aktionären von Bühler an der außerordentlichen Generalversammlung vom 8. Oktober 2021 als neues Mitglied des Verwaltungsrats vorgeschlagen, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

An der kommenden außerordentlichen Generalversammlung vom 8. Oktober 2021 wird Bühler mit Christoph Goppelsroeder (62) ein neues Mitglied in den Verwaltungsrat aufnehmen. Christoph Goppelsroeder ist Schweizer Staatsbürger und hat seine Karriere bei The Boston Consulting Group begonnen. Von 1994 bis 2003 bekleidete er Führungspositionen bei Roche Vitamins in der Schweiz, Belgien und in den USA. Zu DSM kam er durch die Übernahme des Vitamingeschäfts von Roche im Jahr 2003. Er war Co-Leiter bei der Integration von Roche Vitamins und danach von 2005 bis 2006 Mitglied des Vorstands bei DSM.

Von 2007 bis 2012 leitete Christoph Goppelsroeder die globale Division Seed Care bei Syngenta. 2013 ernannte ihn DSM zum Präsidenten und CEO von Nutritional Products, dem größten Geschäftsbereich von DSM, sowie zum Mitglied des Vorstands. Er führte den Geschäftsbereich auf einen robusten Wachstumspfad, sowohl organisch als auch durch Akquisitionen. Er trat am 1. April 2021 in den Ruhestand.

Christoph Goppelsroeder hat an der ETH Zürich Bauingenieurwesen studiert und hält einen MBA des Insead in Fontainebleau. Mit seiner Ernennung gewinnt der Verwaltungsrat einen erfahrenen Manager, der in seinen Positionen der Innovation eine entscheidende Rolle gab und die Kundenbedürfnisse in den Mittelpunkt seiner Unternehmen gestellt hat.

Über Bühler:

Bühler verfolgt das Ziel, Innovationen für eine bessere Welt zu schaffen. Dabei berücksichtigt das Unternehmen die Bedürfnisse von Wirtschaft, Mensch und Natur. Als wichtiger Lösungspartner für die Lebensmittel- und Mobilitätsindustrie hat sich Bühler verpflichtet, dass seine Kunden in ihren Wertschöpfungsketten bis im Jahr 2025 jeweils 50% Energie, Wasser und Abfall einsparen können. Milliarden Menschen kommen täglich mit Technologien von Bühler in Kontakt, um ihren Grundbedarf an Lebensmitteln und Mobilität zu decken. Zwei Milliarden Menschen essen täglich Lebensmittel, die auf Anlagen von Bühler hergestellt wurden.

Eine Milliarde Menschen reisen in Fahrzeugen, deren Teile mit Technologien von Bühler produziert wurden. Unzählige Menschen tragen Brillen, benutzen Smartphones und lesen Zeitungen und Zeitschriften. Sie alle werden mit Prozesstechnologien und -lösungen von Bühler hergestellt. Dank dieser globalen Relevanz ist Bühler in der einzigartigen Lage, die heutigen Herausforderungen in nachhaltige Geschäftsfelder zu verwandeln. Bühler trägt dazu bei, die Welt sicher zu ernähren. Und das Unternehmen leistet seinen Beitrag zum Klimaschutz, indem es Lösungen herstellt, die zu energieeffizienteren Autos, Gebäuden und Anlagen führen.

Bühler investiert bis zu 5% des Umsatzes in Forschung und Entwicklung. Im Jahr 2020 erwirtschafteten rund 12'500 Mitarbeitende einen Umsatz von 2,7 Milliarden Schweizer Franken. Das Schweizer Familienunternehmen ist weltweit in 140 Ländern tätig und hat ein globales Netzwerk von 100 Servicestationen, 33 Produktionswerken und Anwendungszentren an 24 Standorten. www.buhlergroup.com (Pressemitteilung vom 04.10.2021) (05.10.2021/alc/n/a)