Erweiterte Funktionen

Broadridge Financial Solutions: Hamburg Commercial Bank nutzt Payments-as-a-Service von Broadridge - Anleihenews


07.09.21 09:42
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Broadridge Financial Solutions, Inc. (NYSE:BR), eines der weltweit führenden Fintech-Unternehmen, gab heute bekannt, dass die Hamburg Commercial Bank (HCOB) ab sofort ihre Cloud-basierten Payments-as-a-Service Dienstleistung für die Abwicklung ihres internationalen Zahlungsverkehrs (inkl. TARGET2) nutzt, so Broadridge Financial Solutions, Inc. in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Die Lösung basiert auf einer von der PPI AG entwickelten, innovativen Zahlungsverkehrsplattform.

Mit dem Einsatz von Payments-as-a-Service von Broadridge verbessert die HCOB die Effizienz ihres Zahlungsverkehrs, dank einer signifikant erhöhten Straight Through Processing-Rate (STP-Rate) auf einer extern gehosteten Plattform sowie einer dynamischen Abwicklung von manuellen Vorgängen. Die neue Technologie bietet eine gute Skalierbarkeit und ist ausbaufähig. Die Hamburg Commercial Bank kann durch die Zusammenarbeit mit Broadridge flexibler auf laufende Herausforderungen im Zahlungsverkehr reagieren, die durch regulatorische Vorgaben oder im Zuge dynamischer Marktveränderungen entstehen. Die neue Plattform ist technisch bereits für die TARGET2 MX- und SWIFT MX-Migration vorbereitet und wird zudem in den folgenden Projektphasen um einen Service für SEPA- sowie SEPA-Echtzeit-Zahlungen ergänzt.

"Diese Zahlungsverkehrslösung ist ein weiterer wichtiger Beitrag zu unserer Transformation und sie wird die Hamburg Commercial Bank noch effizienter machen. Unsere Kunden werden von dieser branchenführenden Technologieplattform profitieren, die unser starkes Business Operations-Team gemeinsam mit Broadridge und PPI in den kommenden Monaten weiter ausbauen wird", sagte Stefan Ermisch, CEO der Hamburg Commercial Bank. "Wir sind sehr zufrieden mit der initialen Produktionsphase, die in der vorgesehen Zeit abgeschlossen wurde, und sind überzeugt, dass auch die kommenden Produktionsphasen erfolgreich umgesetzt werden. Wir freuen uns auf eine weiterhin gute Zusammenarbeit und eine langfristige Partnerschaft mit Broadridge und PPI", ergänzte Daniel Roth, Head of Strategy & Transformation der Hamburg Commercial Bank.

Der in Zusammenarbeit mit der PPI AG angebotene Service von Broadridge wird für Banken und Finanzinstitute weitreichende Vorteile bringen. Der Service kombiniert die marktführende und erweiterbare Zahlungsverkehrsplattform der PPI AG mit dem Messaging- und Transformations-Service von Broadridge. Die Plattform wird im europäischen Rechenzentrum von Broadridge gehostet und ist auf einer Shared-Services-Basis verfügbar, sie sichert alle regulatorisch notwendigen Qualitätsstandards hinsichtlich Sicherheit/Ausfallsicherheit, Kapazität und Agilität. Das erfahrene BPO-Team von Broadridge bearbeitet manuelle Vorgänge und Kundenanfragen unter Anwendung erprobter Prozesse und innovativer Ticketing- und Kundendienstanwendungen.

"Um den Anforderungen der Kunden an einen effizienten Zahlungsverkehr gerecht zu werden und die Branche bei der sich entwickelnden Regulierungs- und Marktinfrastrukturlandschaft zu unterstützen, haben wir erhebliche Investitionen in den Ausbau unserer Zahlungsverkehrsarchitektur und unseres Betriebsmodells getätigt", sagte Samir Pandiri, Präsident von Broadridge International. "Wir sind davon überzeugt, dass viele weitere Kunden von diesem modernen und einzigartigen Service profitieren können, um ihre Effizienz zu steigern, Kosten und Risiken zu reduzieren und regulatorische Änderungen zu bewältigen."

"Wir haben gemeinsam mit unseren Partnern auf Basis der PPI-Plattform einen herausragenden neuen Service etabliert", sagte Dr. Thorsten Völkel, CEO der PPI AG. "Durch die starke Partnerschaft zwischen den drei Parteien haben wir eine Plattform entwickelt, die unseren Kunden nichts weniger als den neuen Marktstandard in Bezug auf Verarbeitungseffizienz, Skalierbarkeit und flexible Serviceorchestrierung für ihren Zahlungsverkehr bietet - und das Ganze in Form eines vollständigen Business Process Outsourcings."

Über Broadridge

Broadridge Financial Solutions (NYSE: BR), ein weltweit führendes Fintech-Unternehmen mit einem Umsatz von über 4,5 Milliarden US-Dollar, bietet die entscheidende Infrastruktur für mehr Effizienz bei Investitionen, Unternehmensführung und Kommunikation von Finanzinstituten. Wir liefern technologiegetriebene Lösungen für Banken, Broker/Händler, Vermögensverwalter und öffentliche Unternehmen. Die Infrastruktur von Broadridge dient als globaler Kommunikationsknotenpunkt, indem sie Tausende börsennotierter Unternehmen und Investmentfonds mit vielen Millionen individueller und institutioneller Investoren auf der ganzen Welt verbindet.

Darüber hinaus werden die Technologie- und Betriebsplattformen von Broadridge für den täglichen Handel von mehr als 9 Billionen US-Dollar an Aktien, festverzinslichen und anderen Wertpapieren weltweit genutzt. Als zertifizierter Great Place to Work® ist Broadridge Teil des S&P 500® Index und beschäftigt über 13.000 Mitarbeiter in 21 Ländern. Mehr Informationen zu Broadridge finden Sie unter www.broadridge.com.

Über die Hamburg Commercial Bank

Die Hamburg Commercial Bank AG (HCOB) ist eine private Geschäftsbank und ein Spezialfinanzierer mit Hauptsitz in Hamburg. Die HCOB bietet ihren Kunden eine hohe Strukturierungskompetenz bei der Finanzierung von Immobilien mit Fokus auf Deutschland und verfügt über eine starke Marktposition im internationalen Shipping. In der europaweiten Projektfinanzierung von Erneuerbaren Energien zählt die Bank zu den Pionieren, zudem engagiert sie sich bei dem Ausbau digitaler Infrastruktur.

Die Bank bietet individuelle Finanzierungslösungen für internationale Unternehmenskunden und Spezialfinanzierungen sowie ein fokussiertes Firmenkundengeschäft in Deutschland. Digitale Produkte für einen zuverlässigen und zeitnahen nationalen sowie internationalen Zahlungsverkehr und für den Außenhandel runden das Angebot der Bank ab. Die HCOB richtet ihr Handeln verstärkt an etablierten ESG-Kriterien aus und hat Nachhaltigkeitsaspekte in ihrem Geschäftsmodell verankert.

Investoren:
W. Edings Thibault
Investor Relations
Tel.: + 1 516-472-5129
E-Mail: Edings.thibault@broadridge.com

Medien:
Gregg Rosenberg
Corporate Communications
Tel.: +1 212-918-6966
E-Mail: Gregg.rosenberg@broadridge.com (07.09.2021/alc/n/a)