Biofrontera beschließt Pflichtwandlung von nachrangigen Pflichtwandelschuldverschreibungen - Anleihenews


12.11.20 10:45
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die Biofrontera AG (ISIN DE0006046113 / WKN 604611), ein internationales biopharmazeutisches Unternehmen ("Gesellschaft"), hat im August eine 1,00% qualifiziert nachrangige Pflichtwandelschuldverschreibung 2020/2021 (ISIN DE000A3E4548 / WKN A3E454) ausgegeben, so die Biofrontera AG in der aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Diese ist eingeteilt in Stück 2.638.150 auf den Inhaber lautende Teilschuldverschreibungen im Nennbetrag von je EUR 3,00 ("Teilschuldverschreibungen"). Die Laufzeit der Teilschuldverschreibungen begann am 20. August 2020 und endet am 20. Dezember 2021. Gemäß § 8 Abs. 2 der Anleihebedingungen ist die Gesellschaft aber zeitlich unbefristet jederzeit zur Pflichtwandlung berechtigt, nachdem der Kurs der Aktie der Gesellschaft EUR 4,50 überschritten hat ("Pflichtwandlungsauslösungspreis"). Der Pflichtwandlungsauslösungspreis wurde nach Beginn der Laufzeit der Teilschuldverschreibungen überschritten.

Der Vorstand hat mit Zustimmung des Aufsichtsrats von heute entschieden, gem. § 8 Abs. 2 der Anleihebedingungen vom Recht auf Pflichtwandlung Gebrauch zu machen. Die Aufforderung zur Pflichtwandlung wird in Kürze im Bundesanzeiger veröffentlicht werden.

Biofrontera AG, Hemmelrather Weg 201, 51377 Leverkusen
ISIN: DE0006046113
WKN: 604611
Kontakt: Biofrontera AG
Tel.: +49 (0214) 87 63 2 0, Fax.: +49 (0214) 87 63 290
E-mail: ir@biofrontera.com (12.11.2020/alc/n/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
98,50 € -   € -   € - 23.11./01:37
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A3E4548 A3E454 98,50 € -   €
Werte im Artikel
3,04 plus
+1,84%