Basilea: Fortschritte bei der Kommerzialisierung des Antimykotikums Cresemba in Europa - Anleihenews


02.11.17 09:50
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Basilea Pharmaceutica AG (ISIN CH0011432447/ WKN A0B9GA) gab heute bekannt, dass ihr Lizenzpartner Pfizer das Antimykotikum Cresemba® (Isavuconazol) kürzlich in Spanien lanciert hat. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Pfizer vertreibt das Produkt somit aktuell in den grössten EU-Märkten sowie Österreich. Darüber hinaus teilte Basilea mit, dass die Schweizer Zulassungsbehörde Swissmedic Cresemba die Marktzulassung zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit invasiver Aspergillose und zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit Mukormykose, bei denen eine Behandlung mit Amphotericin B nicht angemessen ist, erteilt hat.

David Veitch, Chief Commercial Officer von Basilea, sagte: "Die Markteinführung von Cresemba in Spanien durch unseren Lizenzpartner Pfizer ist ein bedeutender Schritt, diese wichtige Behandlungsoption weiteren Patienten in Europa zur Verfügung zu stellen, die an invasiver Aspergillose und Mukormykose erkrankt sind. Dabei handelt es sich um schwere Schimmelpilzinfektionen, die vorwiegend immungeschwächte Patienten betreffen, wie beispielsweise Krebspatienten und Patienten nach Transplantationen. Zudem freuen wir uns sehr über die Fortschritte bei der Übertragung von Cresemba auf unseren Partner Pfizer. Die beiden Organisationen haben den Übergang der Kommerzialisierungsverantwortung in den Märkten in Europa, in denen Cresemba bisher von Basilea vermarktet wurde, erfolgreich abgeschlossen."

Im Juli hatte Basilea den formellen Abschluss ihrer exklusiven Lizenzvereinbarung mit Pfizer über Cresemba für Europa (mit Ausnahme der nordischen Länder), Russland, die Türkei und Israel bekanntgegeben. Basilea erhielt daraufhin eine Abschlagszahlung von CHF 70 Mio. und hat bei Erreichen definierter regulatorischer und kommerzieller Meilensteine Anspruch auf weitere Zahlungen in Höhe von bis zu USD 427 Mio. Darüber hinaus erhält Basilea Lizenzgebühren (Royalties) im Mittzehner-Prozentbereich auf die von Pfizer erzielten Umsätze.

Cresemba wird derzeit in folgenden Ländern vermarket: in den USA von Basileas Lizenzpartner Astellas Pharma US, in Deutschland, Italien, dem Vereinigten Königreich, Frankreich, Spanien und Österreich durch Pfizer und in den nordischen Ländern durch Basileas Vertriebspartner Unimedic Pharma AB.

Über Cresemba (Isavuconazol):

Isavuconazol ist ein intravenös und oral verabreichbares Antimykotikum aus der Wirkstoffklasse der Azole, welches unter dem Handelsnamen Cresemba vermarktet wird. Basilea hat mehrere Lizenz- und Vertriebspartnerschaften für die Vereinigten Staaten, Europa, Japan, Lateinamerika, den Nahen Osten und Nordafrika, Kanada, Russland, die Türkei und Israel abgeschlossen. In den Vereinigten Staaten ist Isavuconazol für die Behandlung von invasiver Aspergillose und invasiver Mukormykose bei Patienten ab 18 Jahren zugelassen. In Europa (28 Mitgliedsstaaten der Europäischen Union sowie Island, Liechtenstein und Norwegen) ist Isavuconazol für die Behandlung von erwachsenen Patienten mit invasiver Aspergillose zugelassen und für die Behandlung von erwachsenen Patienten mit Mukormykose, für die Amphotericin B nicht angemessen ist.

In der Schweiz ist Cresemba zur Behandlung von erwachsenen Patienten mit invasiver Aspergillose zugelassen und zur Behandlung von Mukormykose bei erwachsenen Patienten mit Therapieresistenz oder Unverträglichkeit gegenüber Amphotericin B sowie bei erwachsenen Patienten mit moderater bis schwerer Niereninsuffizienz. In Europa und den USA hat Isavuconazol Orphan-Drug-Status für die zugelassenen Indikationen. Ausserhalb den USA und Europa ist Isavuconazol nicht für kommerzielle Zwecke zugelassen.

Über Basilea:

Basilea Pharmaceutica AG ist ein biopharmazeutisches Unternehmen mit vermarkteten Produkten, das sich auf die Entwicklung von Medikamenten spezialisiert hat, die auf die medizinische Herausforderung der zunehmenden Resistenzen gegen bzw. das Nicht-Ansprechen auf derzeitige Behandlungsmöglichkeiten bei Infektionen durch Bakterien oder Pilze sowie in der Krebstherapie abzielen. Basilea erforscht, entwickelt und vermarktet innovative Medikamente für Patienten, die an schweren und lebensbedrohlichen Krankheiten leiden. Basilea Pharmaceutica AG hat ihren Hauptsitz in Basel, Schweiz, und ist an der Schweizer Börse SIX Swiss Exchange kotiert (SIX: BSLN). Für weitere Informationen besuchen Sie bitte die Unternehmens-Website www.basilea.com. (02.11.2017/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
78,82 $ 77,20 $ 1,62 $ +2,10% 24.11./-
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
CH0011432447 A0B9GA 92,55 $ 66,55 $