BankM: Anleihe der Metalcorp Group über EUR 50 Mio. erfolgreich platziert - Anleihenews


05.10.17 09:49
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die BankM - Repräsentanz der FinTech Group Bank AG ("BankM") hat die neue Unternehmensanleihe (ISIN DE000A19MDV0 / WKN A19MDV) der Metalcorp Group B.V. ("Metalcorp") über EUR 50 Mio. erfolgreich platziert, so BankM in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Die Emission, die ein Umtauschangebot sowie ein öffentliches Angebot und eine Privatplatzierung umfasste, traf bei den Investoren auf hohes Interesse. Als Sole Global Bookrunner war BankM für die Privatplatzierung sowie die Koordination und technische Abwicklung des Gesamtprozesses verantwortlich.

"Das langfristig auf Risikovermeidung und die Erzielung stabiler Erträge ausgerichtete Geschäftsmodell der Metalcorp Group hat auch viele neue Investoren überzeugt. Der Platzierungserfolg ist zudem Ausdruck des Ausbaus unseres Salesteams im Fremdkapitalbereich", sagt Ralf Hellfritsch, Gründungspartner der BankM und mitverantwortlich für den Bereich Fixed Income.

Die Anleihe der von der Ratingagentur Creditreform mit BB bewerteten Metalcorp Group hat eine Laufzeit von fünf Jahren, einen Kupon von 7% pro Jahr und ist seit dem 2. Oktober in den Open Market (Freiverkehr) der Frankfurter Wertpapierbörse einbezogen. Der Emissionserlös dient zum Ausbau der Geschäftstätigkeit sowie zur anteiligen Rückzahlung der bestehenden Anleihe 2013/2018 (ISIN DE000A1HLTD2 / WKN A1HLTD). Mit der erfolgreichen Platzierung ist die Anschlussfinanzierung gesichert und die Gesellschaft kann sich voll auf die weitere Unternehmensentwicklung konzentrieren. Im ersten Halbjahr 2017 stieg der Konzernumsatz von EUR 209 Mio. auf EUR 313 Mio. und das Betriebsergebnis verbesserte sich von EUR 6 Mio. auf EUR 13 Mio.

Die Transaktion unterstreicht die verstärkte Präsenz und Kompetenz von BankM im Fremdkapitalbereich. So wurde das Team bereits im Vorfeld der Transaktion gezielt erweitert und nachhaltige Investorenkontakte aufgebaut sowie in IT- und Datentechnik investiert. Für die Anleihe der Metalcorp konnten so sehr gezielt 2.300 Kontakte angesprochen werden.

Ziel der getätigten Investitionen in den Fremdkapitalbereich ist es, Mittelständlern im Rahmen des BankM-Hausbankprinzips ganzheitliche Finanzierungslösungen anzubieten. Denn angesichts eines immer volatileren Eigenkapitalmarktes, gewinnt Fremdkapital für Unternehmen an Bedeutung. Während viele Banken jedoch ausreichende Sicherheiten und provisionsträchtige Produkte voraussetzen, setzt BankM auf ein flexibles, produktunabhängiges Angebot, das den zeitlichen und finanziellen Aufwand auf Unternehmensseite minimiert und auch Unternehmen mit Bonitätsratings im Non-Investment-Grade-Bereich offensteht. Anstatt vorübergehenden Trends wie Mittelstandsanleihen oder Schuldscheindarlehen zu folgen, gilt es, die für ein Unternehmen anlassbezogen strategisch beste Finanzierungslösung zu finden. So wie bei Metalcorp: Im Dezember 2016 vermittelte BankM der Gesellschaft zunächst eine Fremdfinanzierung zum weiteren Geschäftsausbau, jetzt folgte die Platzierung der Anleihe, die die Anschlussfinanzierung der Altanleihe abschließt und das weitere Unternehmenswachstum absichert.

Über die Metalcorp Group B.V.:

Die Metalcorp-Gruppe ist ein weltweit aktiver Dienstleister für die Beschaffung, Logistik und den Handel von Stahl und Nichteisen-Metallen (NE-Metalle) sowie ein führender unabhängiger Produzent von Walzbarren aus Sekundäraluminium in Europa. Kernkompetenz in allen Bereichen sind finanziell abgesicherte Transaktionen ohne eigenes Lagerrisiko, sogenannte "Back-to-Back-Geschäfte", welche den operativen Erfolg der Gruppe weitgehend gegen Preisrisiken absichern und andere Handelsrisiken neutralisieren. Mit ihren Tochtergesellschaften und Repräsentanzen ist die Gruppe in 18 Ländern rund um den Globus aktiv und verfügt über 4 Produktionsstätten in Europa. Die Unternehmensanleihe 2013/2018 (ISIN DE000A1HLTD2 / WKN A1HLTD) der Metalcorp Group B.V. notiert im Open Market der Deutsche Börse AG (Freiverkehr der Frankfurter Wertpapierbörse).

Über BankM - Repräsentanz der FinTech Group Bank AG:

Seit dem Jahr 2007 ist die BankM - Repräsentanz der FinTech Group Bank AG (Frankfurt am Main) mit ihrer klassischen Hausbank-Philosophie und einem eingespielten, interdisziplinären Team, Partner mittelständischer Unternehmen für die Finanzierung am Kapitalmarkt. Die rund 100 mittelständischen Unternehmenskunden profitieren von individuellen Dienstleistungen und einem schnellen Zugang zu ausgesuchten, jeweils zum Unternehmen passenden Investoren. Das BankM-Dienstleistungsspektrum umfasst u.a. die Beratung und Finanzierung von Unternehmen durch Eigenkapital im Rahmen von Börsengängen und Kapitalerhöhungen, durch Fremdkapitalvermittlung und Debt Advisory, Designated Sponsoring, Research sowie M&A.

Unter Einbindung in die bank- und aufsichtsrechtlichen Strukturen der FinTech Group Bank AG ist BankM eine rechtlich unselbständige Niederlassung der FinTech Group Bank AG in Frankfurt am Main. Die FinTech Group Bank AG ist für das Betreiben aller Bankgeschäfte gemäß Kreditwesengesetz zugelassen ("Vollbank"), u. a. der gesetzlichen Einlagensicherung der Entschädigungseinrichtung deutscher Banken GmbH (EdB) zugeordnet und u. a. als "White-Label-Bank" am Markt tätig (z. B. für ViTrade und flatex). Pro Jahr wickelt die FinTech Group Bank AG über 10 Mio. Wertpapierorders ab und verwaltet derzeit ein verwahrtes Depotvolumen in Höhe von über EUR 11 Mrd. (Stand Juni 2017) bei einer Bilanzsumme von deutlich über EUR 1 Mrd. (Pressemitteilung vom 04.10.2017) (05.10.2017/alc/n/a)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
102,80 € 102,75 € 0,05 € +0,05% 20.10./18:06
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A19MDV0 A19MDV 103,75 € 99,50 €
Werte im Artikel
102,80 plus
+0,05%
103,11 minus
-0,10%