BASF und Mitsui Chemicals Agro unterzeichnen Vertrag für Vermarktung eines Insektizids - Anleihenews


07.12.17 15:59
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Mitsui Chemicals Agro, Inc. (MCAG) und BASF SE (ISIN: DE000BASF111, WKN: BASF11, Ticker-Symbol: BAS, NASDAQ OTC-Symbol: BFFAF) haben heute einen langfristigen Vertrag für die Vermarktung von Broflanilide unterzeichnet, so die BASF SE in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Broflanilide ist ein neuartiges Insektizid zur Bekämpfung von Schadinsekten in der Landwirtschaft und zur professionellen Schädlingsbekämpfung. Der Vertrag baut auf dem Entwicklungs- und Lizenzvertrag zwischen den beiden Unternehmen auf, der am 11. Juni 2014 bekannt gegeben wurde.

Durch den Vertrag gewährt MCAG BASF exklusive weltweite Vermarktungs- und Vertriebsrechte für Broflanilide-haltige Produkte. Für Japan und einige andere asiatische Länder hält MCAG die Exklusiv- und/oder Teilexklusivrechte.

Die Wirkungsweise von Broflanilide ist neu. Es wirkt hervorragend bei der Bekämpfung zahlreicher problematischer beißend-kauender Schädlinge, wie Raupen und Käfer, in Sonder- und Feldkulturen. Ebenso wird es bei der Kontrolle von Schädlingen, wie zum Beispiel Termiten, Ameisen, Schaben und Fliegen, angewendet. Darüber hinaus kann es zur Saatgutbehandlung von Getreidepflanzen bei der Bekämpfung von Drahtwürmern oder zur Blattbehandlung von Frucht- und Blattgemüse, Kartoffeln, Sojabohnen, Baumwolle, Mais und Hülsenfrüchten eingesetzt werden. Das Molekül wurde von MCAG entdeckt und das Insektizid seit 2014 zusammen mit BASF entwickelt.

Das Insecticide Resistance Action Committee (IRAC) genehmigte vor kurzem die Klassifizierung von Broflanilide als neuen Wirkstoff der Gruppe 30: GABA-aktivierte allosterische Modulatoren mit Chloridkanal. Damit ist Broflanilide der einzige Wirkstoff in der Gruppe 30. Aufgrund seiner neuartigen Wirkung ist Broflanilide ein hocheffektives, vielseitig anwendbares Werkzeug für das Insektizid-Resistenzmanagement (IRM).

"Wir freuen uns, dass beide Unternehmen ihr Fachwissen und die jeweiligen Fähigkeiten bei der Entwicklung vielversprechender und innovativer Lösungen einbringen. Damit können wir Landwirten und Pflanzenschutzexperten Alternativen zum konventionellen Pflanzenschutz vor Schädlingen anbieten", sagte Jürgen Huff, Senior Vice President Global Strategic Marketing, BASF Crop Protection.

"Wir sind zuversichtlich, dass Broflanilide-haltige Produkte dank ihrer hervorragenden Leistung und neuartigen Wirkung für diejenigen nützlich sein werden, die in der Landwirtschaft und im professionellen Pflanzenschutz tätig sind und nach effektiven Lösungen suchen", sagte Shoichi Kondo, Leiter International Business Division bei MCAG. "Diese Zusammenarbeit wird zu unserem zukünftigen Wachstum beitragen."

Erste Markteinführungen von Broflanilide-haltigen Produkten werden im Jahr 2020 erwartet. Genauere Einzelheiten über das Abkommen wurden nicht bekannt gegeben. (07.12.2017/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
95,37 € 93,67 € 1,70 € +1,81% 18.12./17:27
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000BASF111 BASF11 97,90 € 78,97 €