Erweiterte Funktionen

Autostrade Abspaltung von Atlantia wird konkreter


11.09.20 12:00
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.anleihencheck.de) - Letzte Woche gab Atlantia SpA (Atlantia) in einer Presseaussendung bekannt, dass man mit der Errichtung einer Gesellschaft, die Aktiva aus dem Spin-Off der Autostrade per l'Italia (Autostrade) aufnehmen soll, fortfährt, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG (RBI).

Diese Gesellschaft mit dem Namen Autostrade Concessioni e Costruzioni SpA solle bis zu 88% der bestehenden Autostrade aufnehmen. Anschließend sollten die Anteile wie mit dem italienischen Staat vereinbart an die Börse gebracht werden. In der neu zu errichtenden Gesellschaft könnten sich dann laut Medienberichten im Zuge einer Kapitalerhöhung die staatliche Cassa Depositi e Prestiti SpA sowie weitere Investoren beteiligen. Des Weiteren könnte die Benetton Familie über ihre Holding Edizione 11-12% an der neuen Gesellschaft halten und diesen Anteil nach zwei Jahren verkaufen. Darüber hinaus stehe alternativ ein gänzlicher Verkauf der Autostrade ebenso im Raum. (News vom 10.09.2020) (11.09.2020/alc/n/a)