Anleihen-Woche KW5 - 2021: LR Global, FCR Immobilien, blueplanet, R-LOGITECH, Ekosem-Agrar, Euroboden, Biohacks


08.02.21 09:00
Anleihen Finder

Brechen (www.anleihencheck.de) - In der ersten Februarwoche des Jahres (KW5 - 2021) stellt Finanzchef Dr. Andreas Laabs im Anleihen Finder-Interview die Vertriebstätigkeit und Pläne der LR Global Holding GmbH vor, die in der Vorwoche ein gelungenes Debüt am Anleihemarkt feierte, berichtet die Anleihen Finder Redaktion.

Das Beauty & Health-Unternehmen habe via Privatplatzierung eine Unternehmensanleihe (ISIN NO0010894850 / WKN A3H3FM) im "Nordic-Bond-Format" mit einem Volumen von 125 Mio. Euro am Kapitalmarkt platzieren können. Die vierjährige Anleihe 2021/25 der LR Global Holding GmbH sei in der letzten Woche auch in das Fondsportfolio des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS (DMAF) aufgenommen worden. Dagegen habe sich der DMAF von der 5,25%-Anleihe 2019/24 der Deutsche Rohstoff AG nach etwas mehr als einer einjährigen Haltungsdauer getrennt.

Die FCR Immobilien AG biete im Zuge ihrer Kapitalerhöhung weiterhin neue Aktien zum Angebotspreis von 10,80 Euro je Aktie an. Noch bis zum 11. Februar könne das Angebot wahrgenommen werden. "Mit diesem Preis liegen wir deutlich unter den Börsenkursen der vergangenen Monate. So bieten wir, wie ich finde, einen attraktiven Bezugspreis", sage FCR-Gründer Falk Raudies im Anleihen Finder-Interview. Ziel der FCR Immobilien AG sei es, in diesem Jahr Bestandsimmobilien in Deutschland für rund 160 Mio. Euro zu kaufen.

Die Energiekontor AG habe vor einer Woche mit dem Vertrieb ihrer jüngsten Stufenzinsanleihe begonnen und melde bereits ein Platzierungsergebnis von 70%. Die Stufenzinsanleihe habe ein Gesamtvolumen von 15,1 Mio. Euro.

Die Biohacks GmbH habe unterdessen eine weitere einjährige Kurzläufer-Anleihe (ISIN DE000A3H20H2 / WKN A3H20H) im Volumen von bis zu 999.000 Euro aufgelegt. Die Anleihe habe einen Zinssatz von 3,5% p.a. und könne ab einer Mindestzeichnungssumme von 10.000 Euro gekauft werden. Der Emissionserlös solle zur Wachstumsfinanzierung verwendet werden, insbesondere für den Ausbau des Geschäfts mit dem kürzlich eingeführten bio-veganen Energy-Drink-Alternative "Hang & Over® - Spirit".

Die blueplanet Investments AG prüfe nach eigenen Angaben die Emission einer "Grünen Wandelanleihe" (Green Bond) zur Finanzierung und Umsetzung der Wachstumsstrategie im Bereich mobile Trinkwasserhygiene. Abhängig vom Marktumfeld könnte die Emission noch im ersten Quartal 2021 erfolgen. Die blueplanet AG entwickle und produziere nachhaltige Lösungen in den Bereichen Hygiene, sauberes und sicheres Trinkwasser sowie Verbesserung der Nahrungsmittelindustrie.

Die Schweizer ENESPA AG habe bereits im vergangenen Jahr eine "Recycling-Anleihe" (ISIN LI0554992466 / WKN nicht bekannt) mit einem Zinskupon in Höhe von 4,5% p.a. und einem Gesamtvolumen von 10 Mio. CHF aufgelegt. Die Anleihe könne über die Plattform "area2invest" ab einer Mindestzeichnungssumme von 1.000 CHF gezeichnet werden und habe eine vierjährige Laufzeit bis zum 10.09.2024. Die Emissionsmittel sollten nach Angaben der Emittentin direkt in innovative Recycling-Produktionsanlagen investiert werden.

Die R-LOGITECH S.A.M könne ihre Umsatz- und Ertragskennzahlen im Geschäftsjahr 2020 auf Basis vorläufiger Zahlen trotz COVID-19-Pandemie deutlich steigern. Nach Angaben des Unternehmens habe sich der Konzern-Umsatz von 427,6 Mio. Euro auf 668,5 Mio. Euro und das Konzern-Ergebnis vor Zinsen, Steuern und Abschreibungen (EBITDA) von 60,3 Mio. Euro auf 121,9 Mio. Euro verbessert. Das Logistik-Unternehmen erwarte eine weitere Verbesserung in 2021 und führe dies auch auf ein Rekordergebnis im Januar zurück.

In einem aktuellen Anleihen-Barometer hätten die Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG die 7,50%-Anleihe 2019/24 (ISIN DE000A2YNR08 / WKN A2YNR0) der Ekosem-Agrar AG in der vergangenen Woche weiterhin als "durchschnittlich attraktiv (positiver Ausblick)" mit 3,5 von 5 möglichen Sternen bewertet. Die Anleihe befinde sich im Portfolio des Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS.

Die Euroboden GmbH melde "so gut wie keine Beeinträchtigungen der Geschäftstätigkeit durch den zweiten Shutdown" und habe gegenwärtig vier Projekte im Bau und im Vertrieb mit einem Verkaufsvolumen von rund 230 Mio. Euro. Zwei Projekte sollten im Sommer 2021 fertig gestellt, zwei Projekte im kommenden Jahr.

Die GECCI Gruppe werde neben dem Bau neuer Ein- und Mehrfamilienhäuser künftig bundesweit auch Bestandsimmobilien kaufen, sanieren und im Wege der Mietübereignung veräußern. Im Fokus der Sanierung stehe die Transformation der Objekte zu einem Effizienzhaus mit mindestens KfW-55-Standard, was ebenfalls durch die bestehenden Immobilienanleihen finanziert werden solle.

Die Media and Games Invest plc. erweitere die Führungsebene und das Management-Board, um sich für ein schnelleres zukünftiges Wachstum aufzustellen.

Die Eyemaxx Real Estate AG habe in der letzten Woche ein großvolumiges Wohnbauprojekt in Bratislava angekündigt und die Aves One AG habe sich über die KfW IPEX-Bank eine weitere Finanzierungslinie in Höhe von 75 Mio. Euro sichern können.

Den kompletten Beitrag mit den wichtigsten KMU-Anleihen-News der fünften Kalenderwoche 2021 im Überblick finden Sie hier. (News vom 06.02.2021) (08.02.2021/alc/n/a)





hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
101,75 € 101,75 € -   € 0,00% 04.03./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
NO0010894850 A3H3FM 103,04 € 101,25 €
Werte im Artikel
100,45 plus
+0,60%
99,00 plus
+0,10%
101,75 plus
0,00%