Anleihen-Woche KW4 - 2021: PANDION, SeniVita, ABO Wind, FCR und andere - Anleihenews


01.02.21 10:30
Anleihen Finder

Brechen (www.anleihencheck.de) - In der Kalenderwoche 4 (KW4 - 2021) ist die Nachrichtenlage am KMU-Anleihenmarkt groß - von Neuemission bis hin zu Insolvenz ist alles dabei, berichtet die Anleihen Finder Redaktion.

Man solle mit dem Erfreulichen beginnen, nämlich der Vollplatzierung in Höhe von 45 Mio. Euro der ersten PANDION-Unternehmensanleihe 2021/26 (ISIN DE000A289YC5 / WKN A289YC). Die 5,50%-Anleihe sei sowohl bei institutionellen Investoren als auch bei Privatanlegern auf eine hohe Nachfrage gestoßen und sei deutlich überzeichnet gewesen. Daher sei die Zeichnungsphase vorzeitig beendet und das anvisierte Volumen in Höhe von 30 Mio. Euro auf 45 Mio. Euro angehoben worden.

Weniger erfreulich sei freilich der Insolvenzantrag der SeniVita Social Estate AG (SSE AG), der am Freitag beim Amtsgericht Bayreuth eingereicht worden sei. Der Entwickler und Betreiber von Pflegeeinrichtungen sei zahlungsunfähig, zum vorläufigen Insolvenzverwalter sei Dr. Hubert Ampferl von der Kanzlei Dr. Beck & Partner bestellt worden. Die erst kürzlich um fünf Jahre verlängerte SSE-Anleihe 2015/25 (ISIN DE000A13SHL2 / WKN A13SHL) habe ein ausstehendes Volumen von 44,6 Mio. Euro.

Eine erfolgreiche Anleihen-Premiere habe in der vorigen Woche auch die LR Global Holding GmbH gefeiert, die eine vorrangig besicherte Unternehmensanleihe (ISIN NO0010894850 / WKN A3H3FM) im "Nordic-Bond-Format" mit einem Volumen von 125 Mio. Euro am Kapitalmarkt platzieren könne. Die Anleihe sei im Rahmen einer Privatplatzierung bei institutionellen Investoren begeben worden und werde mit einem variablen Zinssatz in Höhe des 3-Monats-EURIBOR plus 7,25% verzinst.

Die ABO Wind AG begebe ab dem 1. Februar 2021 eine neunjährige Anleihe 2021/30 (ISIN DE000A3H2UT8 / WKN A3H2UT) mit einem Volumen von bis zu 30 Mio. Euro. Die Anleihe werde jährlich mit 3,50% verzinst. Der Vertrieb der neuen ABO Wind-Anleihe 2021/30 erfolge über die GLS-Bank, d.h. zunächst könnten exklusiv nur Kunden der sozial-ökologischen GLS Bank die neue ABO Wind-Unternehmensanleihe zeichnen. Die österreichische S IMMO AG habe unterdessen einen siebenjährigen Green Bond (ISIN AT0000A2MKW4 / WKN A287UC) mit einem Volumen von 150 Mio. Euro und einem Zinskupon in Höhe von 1,75% p.a. aufgelegt. Die Anleihe mit einer Stückelung von 500 Euro könne von Privatanlegern in Österreich und Deutschland vom 28.01.2021 bis 03.02.2021 Kreditinstituten gezeichnet werden.

Die Kapitalerhöhung der FCR Immobilien AG habe in der vergangenen Woche begonnen. Alt-Aktionäre und interessierten Anleger könnten aktuell neue Aktien zum Angebotspreis von 10,80 Euro erwerben. Insgesamt würden rund 1,3 Mio. neue FCR-Aktien ausgegeben, die für das vergangene Geschäftsjahr 2020 voll gewinn- und dividendenberechtigt seien.

Unterdessen ziehe die Ekosem-Agrar AG eine erste positive Bilanz für das Jahr 2020. Der größte Geschäftsbereich Milchviehhaltung sei planmäßig ausgebaut worden. Von den Einschränkungen der Corona-Pandemie sei das Unternehmen als wichtiger Produzent von Lebensmitteln nach eigenen Angaben bis dato kaum betroffen gewesen. Im Zuge der weiteren Diversifizierung der Unternehmensfinanzierung beabsichtige die Ekosem-Agrar AG im ersten Quartal 2021 eine Unternehmensanleihe an der Börse Moskau zu begeben, die auch der teilweisen Refinanzierung der Ekosem Agrar-Anleihe 2012/21 dienen solle.

Die KFM Deutsche Mittelstand AG habe neue Partner für ihre Mittelstandsanleihen Fonds ins Boot geholt, die das Fondsmanagement und die Aufbewahrung der Anlagegelder betreuen würden. KFM-Vorstand Hans-Jürgen Friedrich erkläre im Anleihen Finder-Interview, welche Vorteile dies für die Arbeit der Fondsgesellschaft und für die Anleger habe.

In verschiedenen Mittelstandsanleihen-Barometer hätten die Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG zudem die 6,75%-Anleihe der SOWITEC group GmbH weiterhin als "attraktiv" mit 4 von 5 möglichen Sternen, die 4,25%-Anleihe (ISIN DE000A254T16 / WKN A254T1) der NSI Netfonds Structured Investments GmbH mit 3,5 von 5 Sternen und die 7,00%-Anleihe 2019/24 der VST Building Technologies AG als "durchschnittlich attraktiv" mit 3 von 5 möglichen Sternen bewertet. Unterdessen habe der Europäische Mittelstandsanleihen FONDS die 5,25%-Anleihe (ISIN SE0015483151 / WKN A288ER) der AEROF Sweden Bondco AB, einer 100%-igen Tochtergesellschaft des Aberdeen European Residential Opportunities Fund SCSp SICAV-FIS, neu in sein Portfolio aufgenommen.

Motor- und Getriebeteile-Produzent Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH habe den eigenen Konzern um die bisherige Schwestergesellschaft Neue ZWL Zahnradwerke Leipzig International GmbH (NZWL International) erweitert, unter der die Aktivitäten in China zusammengefasst seien. Hintergrund sei insbesondere, dass das China-Geschäft inzwischen die Start- und erste Ausbauphase erfolgreich absolviert habe sowie bereits eine nachhaltig positive Entwicklung bei Umsatz und Ertrag verzeichne. Das Medizintechnik-Unternehmen Pentracor GmbH habe mit seinem CE-zertifizierten und patentgeschützten Medizinprodukt PentraSorb(R) CRP einen durch das Corona-Virus an COVID-19 erkrankten Patienten erfolgreich therapiert. Damit habe das Unternehmen eine weitere, wichtige Handlungsoption im Kampf gegen die Auswirkungen der Pandemie geschaffen.

Der Vorstand der PREOS Global Office Real Estate & Technology AG begrüße die Pläne der publity AG, ihre PREOS-Mehrheitsbeteiligung an einen strategischen Investor zu veräußern. Bei dem potenziellen Erwerber der Mehrheitsbeteiligung handele es sich um einen international tätigen asiatischen Mischkonzern, der namentlich noch nicht genannt worden sei. Die Noratis AG habe nach einem sehr erfolgreichen Transaktionsjahr 2020 ihr Immobilienportfolio deutlich ausgebaut. Inklusive der angekauften aber noch nicht bilanziell erfassten Objekte sei der Immobilienbestand per Ende 2020 um rd. 50% auf 3.632 Einheiten gestiegen. Der monatlich ausschüttende Rentenfonds FU Fonds - Bonds Monthly Income habe durch die vorzeitige Rückzahlung der 9,875%-Global Ship Lease-Anleihe zu 102,469% des Nennwertes in der vergangenen Woche ein weiteres Investment erfolgreich abgeschossen. Und die Anleihegläubiger der Joh. Friedrich Behrens AG hätten die One Square Advisory Services zum gemeinsamen Vertreter der beiden ausstehenden Anleihen der Behrens AG gewählt.

Den kompletten Beitrag zusammen mit den wichtigsten KMU-Anleihen-News der KW4 - 2021 im Überblick finden Sie hier. (News vom 30.01.2021) (01.02.2021/alc/n/a)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
100,15 € 99,88 € 0,27 € +0,27% 24.02./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A289YC5 A289YC 100,95 € 98,96 €
Werte im Artikel
102,50 plus
+0,69%
100,15 plus
+0,27%
99,38 plus
+0,05%
12,05 plus
0,00%
103,80 plus
0,00%
100,75 plus
0,00%
100,00 plus
0,00%
101,10 plus
0,00%
101,04 minus
-0,34%