Anleihe auf AXA für Vorsichtige: Versicherungsgigant will den US-Rivalen XL Group schlucken - Anleihenews


08.03.18 11:45
ZertifikateJournal

Schwarzach am Main (www.anleihencheck.de) - Im CAC 40 machte Anfang der Woche AXA von sich reden, so die Experten vom "ZertifikateJournal".

Der Versicherungsgigant wolle den US-Rivalen XL Group schlucken. AXA biete 57,60 US-Dollar pro Aktie - eine Aufpreis von 33 Prozent auf den letzten Kurs. Das sei happig. AXA sehe in der Übernahme allerdings eine einmalige strategische Gelegenheit. Die erwarteten Synergien miteingerechnet liege das Kurs/Gewinn-Verhältnis des Zukaufs zudem bei einem Faktor von elf, habe AXA erklärt. Die Börse sei da offenbar ganz anderer Meinung. Denn die Aktie sei nach Bekanntwerden der Pläne um mehr als 10 Prozent in die Tiefe gerauscht - für Dividendenjäger ein attraktives Niveau. Denn durch den Kurssturz sei die erwartete Rendite auf mehr als 5 Prozent angewachsen. Wer dennoch vorsichtiger agieren möchte, könnte eine neue Anleihe (ISIN DE000DK0PKH4 / WKN DK0PKH) der DekaBank interessant finden. (Ausgabe 9/2018) (08.03.2018/alc/n/a)




hier klicken zur Chartansicht

Werte im Artikel
23,27 plus
+0,93%
100,80 plus
+0,10%