Anleger machen Kasse in STADA-Papieren - Anleihenews


01.12.17 11:15
Börse Stuttgart

Stuttgart (www.anleihencheck.de) - An der Börse Stuttgart standen in der Handelswoche zwei Titel der STADA Arzneimittel AG (ISIN DE0007251803 / WKN 725180) im Fokus der Anleger, so die Börse Stuttgart.

Insbesondere in dem bis Juni 2018 laufenden Papier (ISIN XS0938218400 / WKN A1TNEC) des derzeit hoch bewerteten Unternehmens sei Kasse gemacht worden. Die Anleihe mit einem Volumen von 350 Millionen Euro sei mit einem Kupon von 2,25 Prozent ausgestattet und könne zu einer Mindeststückelung von 1.000 Euro nominal gehandelt werden. Auch der bis zum 08.04.2022 laufende Bond (ISIN XS1213831362 / WKN A14KJP) habe hohe Verkäufe ausgewiesen. Der mit einem Kupon von 1,75 Prozent ausgestattete Bond laufe bis zum 08.04.2022 und könne zu einer Mindeststückelung von 1.000 Euro nominal gehandelt werden.

Die STADA Arzneimittel AG sei ein weltweit tätiger Pharmakonzern. Das Unternehmen sei strategisch auf die Herstellung und den Vertrieb von Generika, Präparaten der Selbstmedikation und Spezialpharmazeutika ausgerichtet. STADA konzentriere sich strategisch auf Wachstumssegmente im Pharmamarkt, die vom Kostendruck in den Gesundheitssystemen begünstigt würden und ohne riskante Wirkstoffforschung zugänglich seien. Bei einem Umsatz von 2,14 Mrd. Euro habe STADA zuletzt einen Jahresüberschuss von 85,9 Mio. Euro erwirtschaftet. (01.12.2017/alc/n/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
100,60 € 100,65 € -0,05 € -0,05% 18.12./17:01
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
XS0938218400 A1TNEC 102,94 € 100,07 €
Werte im Artikel
80,55 plus
+0,19%
100,60 minus
-0,05%
101,26 minus
-0,05%