ANLEIHEN-Woche KW48: Dt. Mittelstandsanleihen FONDS, Deutsche Rohstoff, ABO Wind, PCC und andere


03.12.18 12:00
Anleihen Finder

Brechen (www.anleihencheck.de) - In der Kalenderwoche 48, der letzten November-Woche des Jahres 2018, fand im Frankfurter Airport Sheraton Hotel das alljährliche Eigenkapitalforum der Deutschen Börse statt, auch zahlreiche Anleihen-Emittenten präsentierten sich hier Investoren, Medien und Kapitalmarkt-Interessierten, berichtet die Anleihen Finder Redaktion.

In diesem Jahr hätten etwa ETERNA, FCR Immobilien, VST Building, EYEMAXX, Schalke 04, PNE oder publity Einblicke in die aktuelle Unternehmenssituation gegeben, sich den Fragen des Publikums gestellt und bei ihren Auftritten durchaus zu überzeugen gewusst. Die Experten würden das auch als Qualitätsmerkmal für den KMU-Anleihen-Markt werten.

Ein weiteres Highlight der vergangenen Woche sei der fünfte Geburtstag des von der KFM Deutsche Mittelstand AG initiierten Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS gewesen. Dieser sei am 25.11.2013 ins Leben gerufen worden und sei heute ein Flaggschiff des KMU-Anleihen-Marktes. Die Anleihen Finder Redaktion habe gemeinsam mit dem Vorstandsvorsitzenden der KFM, Hans-Jürgen Friedrich, und dem Direktor für institutionelle Kunden, Christoph Grote, auf fünf Jahre Deutschen Mittelstandsanleihen FONDS zurückgeblickt.

Die ABO Wind AG erwarte im Geschäftsjahr 2018 einen Jahresüberschuss von 12,5 Millionen Euro. Das habe der Projektentwickler aus Wiesbaden auf dem diesjährigen Eigenkapitalforum in Frankfurt mitgeteilt. Die in diesem Jahr begebene Wandelanleihe sei bislang mit einem Volumen von 8 Millionen Euro platziert worden. Das Gesamtvolumen des Wandlers betrage bis zu 15 Millionen Euro. Bis Ende des Jahres nehme ABO Wind noch Zeichnungen für die Wandelanleihe entgegen. Dann werde die Emission geschlossen, so die Emittentin. Die neue Anleihe der Monaco Resources Group (MRG) sei seit der vergangenen Woche im Handel. Die MRG Finance UK plc habe als Emittentin bekanntgegeben, dass die 8,75%-Anleihe 2018/23 zum Handel am Main Market der London Stock Exchange zugelassen worden sei. Zudem sei die Anleihe im Open Market (Freiverkehr) der Börse Frankfurt notiert. Die Anleihe habe ein Gesamtvolumen von 50 Millionen Euro, die Stückelung liege bei 1.000 Euro.

In einem Mittelstandsanleihen-Barometer sei die 5,625%-Anleihe der Deutsche Rohstoff AG aufgrund der "signifikanten Verbesserung der Ertragskraft des Portfolios und des anhaltend ertragreichen Wachstumspotenzials" von den Analysten der KFM Deutsche Mittelstand AG von 3,5 auf 4 Sterne ("attraktiv") hochgestuft worden. In einem weiteren Anleihen-Barometer hätten die Experten der KFM Deutsche Mittelstand AG die 6,375%-Anleihe der Raffinerie Heide GmbH von 4 auf 3,5 zurückgestuft und als "durchschnittlich attraktiv (positiver Ausblick)" bewertet. Grund für die Rückstufung sei ein deutlicher Ergebnisrückgang in den ersten neun Monaten des Jahres 2018.

Die Joh. Friedrich Behrens AG korrigiere die Ergebnisprognose für das Geschäftsjahr 2018 nach unten. Auf Basis des dritten Quartals werde die Prognose für die EBIT-Marge von 5,0 bis 6,0% auf nunmehr 2,5 bis 3,5% angepasst. Das Behrens-Management rechne aber nach wie vor mit einem Umsatzwachstum zwischen 1,5 und 3,0%, das durch die erfolgreiche Markteinführung der Nagelplatten in Frankreich, den Markenrelaunch "KMR" sowie die intensive Bearbeitung des skandinavischen und belgischen Marktes gestützt werde.

Die SeniVita Social Estate AG habe in der KW48 ein Grundstück im oberbayerischen Bad Wiessee an einen anderen Investor verkauft. Über den Kaufpreis sei Stillschweigen vereinbart worden, er liege nach Angaben von SeniVita jedoch über dem Einstands- bzw. Buchwert der Immobilie. Die SeniVita Social Estate AG habe dort ursprünglich eine Pflegewohnimmobilie nach dem Konzept der AltenPflege 5.0 bauen wollen, das Projekt habe sich jedoch aufgrund von Altlasten im Untergrund verzögert.

Und des Weiteren: Der internationale Chemiekonzern PCC SE wachse zweistellig in 2018 und melde eine EBITDA-Steigerung per 30.09.2018 um 58,9% gegenüber dem Vorjahr auf 77,6 Millionen Euro. Stühle-Rücken bei der paragon-Tochter Voltabox AG, Jörg Dorbandt sei in der vorigen Woche zum neuen Chief Operating Officer (COO) ernannt worden, Finanzvorstand Andres Klasing (CFO) verlasse das Unternehmen indes mit sofortiger Wirkung. Die Nordex Group sichere sich in der letzten Novemberwoche Aufträge für die Errichtung von zwei Windparks in Frankreich und die VST Building Technologies AG angele sich neue Aufträge in Schweden und den Niederlanden.

Den kompletten Beitrag zusammen mit den wichtigsten KMU-Anleihen-News der KW48 im Überblick finden Sie hier. (News vom 01.12.2018) (03.12.2018/alc/n/a)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
100,199 € 100,199 € -   € 0,00% 17.12./09:22
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
XS1897122278 A2RTQH 100,85 € 98,01 €
Werte im Artikel
102,25 plus
0,00%
100,20 plus
0,00%
84,71 minus
-1,03%