ANLEIHEN-Woche KW41 - 2020: Joh. F. Behrens, Noratis, Aves, PREOS und andere - Anleihenews


12.10.20 10:45
Anleihen Finder

Brechen (www.anleihencheck.de) - In der Kalenderwoche 41 (05.10. bis 09.10.2020) kündigen sich die nächsten Neuemissionen am KMU-Anleihemarkt an, berichtet die Anleihen Finder Redaktion.

So begebe die Joh. Friedrich Behrens AG eine fünfjährige Unternehmensanleihe mit einem Emissionsvolumen von bis zu 15,0 Mio. Euro. Die nunmehr vierte Behrens-Anleihe solle jährlich mit 7,25% verzinst werden und der Refinanzierung der im November fälligen Behrens-Anleihe 2015/20 dienen. Sowohl das öffentliche Zeichnungsangebot als auch das Umtauschangebot für die Anleihe 2015/20 hätten bereits am 08. Oktober 2020 begonnen und würden gut vier Wochen laufen. Zudem habe die Joh. Friedrich Behrens AG vom Land Schleswig-Holstein in der vergangenen Woche eine Zusage für ein Darlehen und eine stille Beteiligung in Höhe von 2 Mio. Euro erhalten, die ebenfalls zur Anleihe-Refinanzierung verwendet werden sollten.

Auch die Noratis AG plane die Emission einer neuen fünfjährigen Anleihe mit einem Volumen von bis zu 50 Mio. Euro. Der jährliche Zinskupon der Noratis-Anleihe 2020/25 solle zwischen 5,00% und 5,50% liegen. Mit den Emissions-Mitteln möchte das Unternehmen sein Geschäftsmodell als Bestandsentwickler von bezahlbarem Wohnraum in Deutschland ausweiten. Die Noratis AG plane voraussichtlich ab Ende Oktober 2020 ein öffentliches Angebot in Deutschland, Österreich und Luxemburg.

Die Aves One AG stocke indes ihre 5,25%-Anleihe (ISIN DE000A289R74 / WKN A289R7) um ein Volumen von bis zu 20 Mio. Euro auf. Damit steige das maximale Gesamtvolumen der Aves-Anleihe 2020/25 auf bis zu 50 Mio. Euro. Die Konditionen der im Juni 2020 begebenen Anleihe würden von der Aufstockung unberührt bleiben. Die Zinsen würden halbjährlich jeweils am 1. Dezember und am 1. Juni ausgezahlt, die Laufzeit der Anleihe ende am 31. Mai 2025. Der Emissionserlös diene einerseits der Finanzierung von Akquisitionen und andererseits zur Refinanzierung bestehender Assets.

Die PREOS Real Estate AG habe eine weitere Tranche ihrer 7,50%-Wandelanleihe (ISIN DE000A254NA6 / WKN A254NA) platziert. Demnach seien Teilschuldverschreibungen im Nominalwert von 40 Mio. Euro von der der publity AG, die mit 86% an PREOS beteiligt sei, gezeichnet worden. Das platzierte Volumen der PREOS-Wandelanleihe erhöhe sich damit auf nominal 179,4 Mio. Euro (maximales Gesamtvolumen 300 Mio. Euro).

In einem aktuellen Anleihen-Barometer würden die Anleihen-Experten der KFM Deutsche Mittelstand AG die 8,00%-Anleihe der Agri Resources Group S.A. in der vergangenen Woche weiterhin als "durchschnittlich attraktiv (positiver Ausblick)" mit 3,5 von 5 möglichen Sternen bewerten. Aufgrund des vorteilhaften Umfeldes mit einer zu erwartenden weiter ansteigenden Nachfrage nach nachhaltig produzierten Agrarrohstoffen in den nächsten Jahren sei laut KFM-Analysten von einer anhaltend guten Umsatz- und Ergebnisentwicklung beim Unternehmen auszugehen.

Der B2B-Smartphone-Broker UniDevice AG könne sowohl Umsatz als auch Gewinn im dritten Quartal des Jahres steigern und liege nach neun Monaten in 2020 deutlich über Vorjahresniveau. Die UniDevice-Anleihe 2019/24 notiere derweil knapp unter pari. Die Neue ZWL Zahnradwerk Leipzig GmbH, die derzeit die Begebung einer weiteren Unternehmensanleihe prüfe, blicke ebenfalls auf ein sehr erfreuliches drittes Quartal 2020 zurück, in dem das operative Geschäft wieder deutlich habe ausgebaut werden können.

Nachdem im ersten Halbjahr 2020 COVID-19-bedingt ein Rückgang auf ein Umsatzniveau von rund 68% des Vorjahreswertes verzeichnet worden sei, habe der NZWL-Konzernumsatz im dritten Quartal 2020 bereits wieder auf rund 93% des Vorjahresquartals gesteigert werden können. Des Weiteren habe die Nordex Group in der vergangenen Woche vielversprechende Aufträge erhalten, die ERWE Immobilien AG eine neue Investment-Tochtergesellschaft gegründet und die VST Building Technologies AG drei neue Immobilienprojekte in Dänemark mit einem Projektvolumen von insgesamt 3,8 Mio. Euro gestartet.

Den kompletten Beitrag zusammen mit den wichtigsten KMU-Anleihen-News der KW41 - 2020 im Überblick finden Sie hier. (News vom 10.10.2020) (12.10.2020/alc/n/a)






hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
100,00 € 100,00 € -   € 0,00% 23.10./17:30
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE000A3H2SM7 A3H2SM 100,00 € 100,00 €
Werte im Artikel
98,40 plus
+0,20%
97,94 plus
+0,12%
99,33 plus
0,00%
100,00 plus
0,00%