ALNO Aktiengesellschaft stellt Antrag auf Sanierung in Eigenverwaltung - Anleihenews


12.07.17 08:58
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die ALNO Aktiengesellschaft (ISIN DE0007788408/ WKN 778840) gibt hiermit bekannt, dass sie beim zuständigen Amtsgericht Hechingen einen Antrag auf Eröffnung eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung gemäß § 270a Insolvenzordnung wegen eingetretener Zahlungsunfähigkeit stellen wird. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemeldung:

Die Tochtergesellschaften Gustav Wellmann GmbH & Co. KG und ALNO Logistik & Service GmbH werden ebenfalls in den Antrag einbezogen. Alle übrigen in- und ausländischen Tochtergesellschaften einschließlich der Pino Küchen GmbH sind von dem Insolvenzantrag nicht betroffen. Der Geschäftsbetrieb läuft insgesamt unverändert weiter.

Der Vorstand der ALNO Aktiengesellschaft hat sich zu diesem Schritt entschlossen, weil in den mit potenziellen Investoren und Gläubigern geführten Verhandlungen zuletzt keine Einigung erzielt werden konnte. Der Anfang des Jahres eingeschlagene Sanierungskurs soll nunmehr innerhalb eines Insolvenzverfahrens in Eigenverwaltung unter Führung des bisherigen Vorstands fortgesetzt werden. (Pressemitteilung vom 11.07.2017) (12.07.2017/alc/n/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
0,043 € 0,044 € -0,001 € -2,27% 21.11./13:53
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0007788408 778840 0,56 € 0,036 €