ACCENTRO Real Estate: Bilanzsumme überschreitet halbe Milliarde Euro - Anleihenews


06.11.19 11:00
anleihencheck.de

Bad Marienberg (www.anleihencheck.de) - Die ACCENTRO Real Estate AG (ISIN DE000A0KFKB3/ WKN A0KFKB), Berlin, präsentiert für die ersten neun Monate des Geschäftsjahrs 2019 solide Zahlen und bekräftigte die EBIT-Prognose, so das Unternehmen in einer aktuellen Pressemitteilung. Näheres entnehmen Sie bitte dem Wortlaut der folgenden Pressemitteilung:

Der Konzernumsatz lag bei 73,4 Mio. EUR, die Bilanzsumme erhöhte sich im Vergleich zum Bilanzstichtag 31. Dezember 2018 um 43,6 Mio. EUR auf 517,9 Mio. EUR und hat damit erstmals die Schwelle von einer halben Milliarde Euro überschritten. Das Privatisierungsportfolio stieg trotz Umgliederungen um 17,3 Mio. EUR auf 362,6 Mio. EUR an. Das Konzernergebnis lag knapp über 13 Mio. EUR.

Im Verlauf des dritten Quartals 2019 hat sich die ACCENTRO AG dazu entschlossen, einen Teil ihres Immobilienportfolios langfristig zu halten. Dies soll vor allem mit Immobilien geschehen, deren Entwicklung durch das Heben von Neu- und Umbaupotentialen mehrere Jahre in Anspruch nehmen wird. "Der parallele Aufbau eines renditestarken Bestandsportfolios mit Wertentwicklungspotential ändert nichts an unserer grundsätzlichen Ausrichtung als Privatisierer, es ist nur die Nutzung spezieller Chancen. Das wird aber ein untergeordneter Teil unserer Bilanzsumme bleiben", so Jacopo Mingazzini, Vorstand der ACCENTRO.

Planmäßig weiter ausgebaut wurde im dritten Quartal die Beteiligung an Neubauprojekten mit dem Erwerb von 49% an einer Projektentwicklung mit dem Potential von 19.000 qm Bruttogeschossfläche im Berliner Umland.

Der Zwischenbericht für die ersten neun Monate des Geschäftsjahrs 2019 steht in deutscher und englischer Sprache unter www.accentro.ag/investor-relations/veroeffentlichungen/finanzberichte/ als Download zur Verfügung. (06.11.2019/alc/n/a)