Erweiterte Funktionen

US-Verbraucherpreise angestiegen - weiterhin kein geldpolitischer Handlungsbedarf


15.01.20 10:11
DekaBank

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Die Verbraucherpreise in den USA sind im Dezember um 0,2% gegenüber dem Vormonat angestiegen, so die Analysten der DekaBank.

Die Jahresveränderungsrate habe von 2,1% auf 2,3% zugenommen. Klammere man Energie- und Nahrungsmittelpreise aus (Kernrate), dann hätten hiernach die Preise um 0,1% gegenüber dem Vormonat zugenommen. Die Jahresteuerung der Kernrate sei mit 2,3% unverändert geblieben.

Im Bereich der zyklischen Preiskomponenten sei die Jahresteuerung von 2,8% auf 2,6% gesunken.

Das Potenzial für höhere Renditen für US-Staatsanleihen sei begrenzt: Die Preisdaten vom 14. Januar dürften keinerlei Inflationssorgen der FOMC-Mitglieder hervorrufen. (Ausgabe vom 14.01.2020) (15.01.2020/alc/a/a)