Erweiterte Funktionen

Tschechien: Leitzins stützt die Krone


24.10.19 11:45
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - Die tschechische Notenbank hat in der letzten Sitzung vom 25. September den Leitzins mit 2,00% unverändert belassen, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Zwei Mitglieder hätten allerdings dank der robusten Konjunktur und Inflation für eine Erhöhung gestimmt. Trotz der globalen Unsicherheiten erweise sich Tschechien als Fels in der Brandung. Getragen werde die Wirtschaft durch die hohe private Konsumnachfrage. Einziger Wehrmutstropfen sei die nachlassende Investitionstätigkeit. Die Inflation sei mit einem Wert von 2,70% am oberen Rand des Zielbandes von 1,00% bis 3,00% der Notenbank. Die Wachstumsprognosen seien derzeit bei 2,50% für 2020.

Ziel der Notenbank sei eine stabile bzw. planbare Zinspolitik für die nächsten zwölf Monate umzusetzen. Aus diesem Grund vertrete die Zentralbank die Meinung, dass im gegenwärtigen globalen Umfeld ein konstanter Leitzins besser für die Volkswirtschaft sei. Eine kurzfristige Erhöhung um danach Anfang 2020 wieder senken zu müssen, solle vermieden werden. Wir rechnen mit einem unveränderten Leitzins auch in der Novembersitzung, so die Oberbank. (24.10.2019/alc/a/a)