Erweiterte Funktionen

Tier 2 Anleihen attraktiv


23.05.19 09:00
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.anleihencheck.de) - Der Markt für EUR denominierte Tier 2 Anleihen zeichnet ein ähnliches Bild wie der AT1 Markt in diesem Jahr, so die Analysten der Raiffeisen Bank International AG (RBI).

Die benutzbaren Basel III Puffer von 2% der risikogewichteten Aktiva seien über den gesamten europäischen Bankensektor betrachtet gut befüllt. Dementsprechend sei auch in dieser Assetklasse von keinem positivem Nettoneuemissionsvolumen im Jahr 2019 auszugehen. Die Performance auf Total Return Basis (Stand: 15. Mai 2019) war mit 4,79% in unserem Benchmarkindex (ICE BofAML Euro Subordinated Financial Index) ebenso positiv, so die Analysten der RBI. Im selben Zeitraum des Vorjahres sei dieser noch mit -1,0% negativ ausgefallen. Auf Spreadbasis habe der Index eine Einengung von 40 BP in diesem Jahr verbucht. In dieser Anleihenklasse sähen die Analysten der RBI ebenso eine moderate technische Unterstützung und nur Primärmarkttätigkeit zur Refinanzierung und sähen die Anleiheklasse, auch vor dem Hintergrund höherer möglicher Volatilität, als attraktiv.

Mit einem Emissionsvolumen an EUR denominierten Tier 2 Anleihen von EUR 9,2 Mrd. (Stand: 15. Mai 2019) liege dieses um rund EUR 3 Mrd. unter dem Volumen des Vorjahreszeitraums. Es ist dies für uns ein weiteres Indiz für die gefüllten Tier 2 Puffer und dementsprechend nur wenig Emissionsdruck seitens der Emittenten, so die Analysten der RBI. Von den beobachtbaren Tier 2 Emissionen sei die überwiegende Mehrheit mit einer ersten Call-Möglichkeit nach fünf Jahren (NC5) ausgestattet gewesen. Zum Datenstichtag 15. Mai 2019 hätten sich von den Neuemissionen nur sehr wenige mit ausgeweiteten Spreads (ASW) gegenüber dem Emissionsdatum betroffen gesehen. Wie zu erwarten sei diese Entwicklung bei vermeintlich "schwächeren" Emittenten zu beobachten (z.B. UBI, Abanca). (Ausgabe vom 21.05.2019) (23.05.2019/alc/a/a)