Erweiterte Funktionen

Startet die Tschechische Krone eine Aufholjagd?


06.12.18 11:45
Oberbank

Linz (www.anleihencheck.de) - EUR/CZK (Tschechische Krone) befindet sich seit September 2018 in einem Aufwärtstrend - das bedeutet, die Tschechische Krone ist sukzessive schwächer geworden. Und das, obwohl die Notenbank - ganz im Gegensatz zur europäischen Zentralbank - die Zinsen anhebt, so Oberbank in ihrem aktuellen Tageskommentar zu den internationalen Finanzmärkten.

Wie man wisse, seien Zinserhöhungen grundsätzlich positiv für eine Währung. Für die Krone habe dies bisher nur bedingt gegolten. Freilich würden auch die schwelenden konjunkturellen Sorgen (Stichwort: Automobil-Industrie) Tschechien belasten, doch im Hinblick auf kommende Zinserhöhungen bestehe für die Krone Potenzial, zumal auch die tschechische Notenbank in ihren Prognosen für 2019 von einer deutlich stärkeren Krone ausgehe. Insofern könnte die tschechische Währung im Laufe der nächsten Monate durchaus zulegen (EUR/CZK Ziel 1. Quartal 2019: 25,600). Die letzten Tage habe die Krone jedenfalls leicht aufgewertet. Die EUR/CZK-Trading-Range für heute liege zwischen 25,880 und 25,930. (06.12.2018/alc/a/a)