Staatsanleihen: BTP-Rallye pausiert


25.09.20 09:15
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Nachdem die gute Performance der BTPs die Woche bisher dominiert hatte, konnten die italienischen Papiere gestern nicht mithalten, berichten die Analysten der Helaba.

Entsprechend hätten sich die Spreads um 3 bis 4 Basispunkte geweitet, während in der Eurozone sonst nur kleine Bewegungen zu sehen gewesen seien. Nachhaltigen Einfluss auf das Marktgeschehen in diesem Segment habe die TLTRO III.5-Zuteilung nicht gehabt. Der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) habe nur kurz profitiert und dabei ein Hoch bei 174,72 markiert.

Ein dynamischer Ausbruchsversuch über das Kontrakthoch bei 175,08 sei mit dem gestrigen Hoch bei 174,72 nicht zu konstatieren und der Bund-Future habe sich zudem nicht oberhalb der Marke von 174,51 festsetzen können. Insofern herrsche weiterhin die seit Monaten zu beobachtende Konsolidierungsphase vor. Das Bild bei den quantitativen Indikatoren sei zwar durchaus konstruktiv, der niedrige ADX unterstreiche aber die trendlose Verfassung. Impulse für einen Sprung über das obige Hoch machen die Analysten der Helaba nicht aus. (25.09.2020/alc/a/a)