STRABAG: Leistungssteigerung um 3% auf 15 Mrd. EUR erwartet - 1,625% Anleihe 2022 halten!


17.05.18 11:00
Raiffeisen Bank International AG

Wien (www.anleihencheck.de) - Die Analysten der Raiffeisen Bank International AG (RBI) raten die in 2022 fällige 1,625% Anleihe (ISIN AT0000A1C741 / WKN A1ZVMF) der STRABAG SE auf Total Return Basis und Sicht von sechs Monaten zu halten.

Aufgrund des Rekordauftragsbestands gehe der Vorstand der STRABAG SE (STRABAG) für 2018 von einer Leistungssteigerung um 3% auf EUR 15 Mrd. aus. Ebenso halte der Vorstand an dem seit 2016 erfüllten Ziel einer nachhaltigen EBIT-Marge von über 3% auch in 2018 fest. Für den Investitionscashflow rechne das Management, dass dieser über dem Vorjahreswert von EUR 450 Mio. zum Liegen komme. Für die Bauwirtschaft gehen die Analysten der RBI im laufenden Geschäftsjahr von einem Anhalten der positiven Entwicklungen aus, vor allem in Deutschland wo die STRABAG stark vertreten sei, aber auch in Österreich oder Polen.

Die Anleihen der STRABAG erachten die Analysten der RBI mittlerweile gegenüber ihrer Benchmark als etwas teuer bewertet. Dennoch würden die Analysten erwarten, dass sich die STRABAG-Anleihen ähnlich der Benchmark entwickeln würden. Die Analysten der RBI empfehlen daher die STRAV 1,625% 2022 auf Total Return Basis und auf Sicht von sechs Monaten zum Halten. (Ausgabe vom 16.05.2018) (17.05.2018/alc/a/a)
Offenlegung von möglichen Interessenskonflikten:

Mögliche Interessenskonflikte können Sie auf der Site des Erstellers/ der Quelle der Analyse einsehen.




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
103,549 € 103,549 € -   € 0,00% 18.10./08:13
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
AT0000A1C741 A1ZVMF 105,29 € 103,32 €
Werte im Artikel
103,55 plus
0,00%
31,45 minus
-0,32%