Realverzinsung steigt


18.01.22 08:45
Helaba

Frankfurt (www.anleihencheck.de) - Während sich die Ölpreise zuletzt sukzessive weiter nach oben geschraubt haben und angesichts der Verunsicherung im Nahen Osten ein neues Hoch markiert wurde, sind die Inflationserwartungen dies- und jenseits des Atlantiks nicht weiter gestiegen und so hat sich der Anstieg der Realverzinsung fortgesetzt, so die Analysten der Helaba.

Noch immer sei diese aber negativ und im historischen Vergleich als niedrig anzusehen. Die sich daraus ergebende latente Belastung der Rentenmärkte dürfte vor dem Hintergrund der veränderten geldpolitischen Perspektiven anhalten - insbesondere dann, wenn auch die EZB klare Signale für einen beschleunigten Kurswechsel geben sollte. Noch seien diese Zeichen aber kaum vorhanden und mit der Rede von Villeroy de Galhau werde sich das heute wohl auch nicht ändern.

Der Bund-Future (ISIN DE0009652644 / WKN 965264) sei mit einem neuen Impulstief bei 169,53 in die Woche gestartet, habe sich im weiteren Verlauf aber behaupten können, um heute im frühen Handel ein neues Tief zu markieren. Per saldo würden die Analysten die technischen Konstellationen als belastend ansehen und ein Test des Kontrakttiefs sei wahrscheinlich. Die überverkaufte Marktlage könnte zunächst aber für eine Stabilisierung sprechen, zumal der ADX in eine Seitwärtsphase überzugehen scheine. Wichtige Widerstände würden sich auf der Oberseite um 171,50 in Form der 21-Tagelinie und des 61,8%-Levels der Anstiegsbewegung von 169,34 bis 175,02 finden. (18.01.2022/alc/a/a)




hier klicken zur Chartansicht

Aktuelle Kursinformationen mehr >
Kurs Vortag Veränderung Datum/Zeit
153,7768 152,8514 0,9254 +0,61% 01.01./01:00
 
ISIN WKN Jahreshoch Jahrestief
DE0009652644 965264 177,61 150,49